DieSachsen.de
User

Amt des sächsischen Landtagspräsidenten umworben

05.09.2019 von

Foto: Matthias Rößler (CDU), Präsident des sächsischen Landtags. Foto: Jan Woitas/Archiv

Für das Amt des neuen sächsischen Landtagspräsidenten gibt es innerhalb der CDU zwei Bewerber. Neben Amtsinhaber Matthias Rößler von der CDU meldete auch seine Parteifreundin und langjährige Stellvertreterin, Andrea Dombois, Interesse an dem formell höchsten Posten im Freistaat an. Das bestätigte die CDU-Fraktion am Donnerstag. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Nach Angaben der Fraktion soll am Freitag auf einer Fraktionssitzung entschieden werden, welchen Kandidaten die Union für das Amt vorschlägt. Rößler ist seit zehn Jahren Landtagspräsident und sitzt genau wie Dombois seit 1990 im Parlament. Dombois war seit 1994 ununterbrochen entweder 1. oder 2. Vizepräsidentin des Landtages.

Der Landtagspräsident wird vom Parlament gewählt, Fraktionen können Kandidaten vorschlagen. Möglicherweise bekommt die Bewerberin oder der Bewerber der Union auch noch Konkurrenz. Die AfD ließ am Donnerstag offen, ob sie selbst einen Kandidaten ins Rennen schickt. Darüber will die Fraktion am kommenden Mittwoch befinden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Matthias Rößler (CDU), Präsident des sächsischen Landtags. Foto: Jan Woitas/Archiv

Mehr zum Thema: Regierung Landtag Wahlen Parteien Personalien CDU AfD Sachsen Dresden sz online Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...