DieSachsen.de

Beauftragter: Antragsfrist für SED-Opfer muss weg

vor 41 Minuten

Der Berliner Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Tom Sello, hat für Opfer politischer Verfolgung unbefristete Möglichkeiten zur Rehabilitierung gefordert. Bislang könnten von erlittenem SED-Unrecht Betroffene noch bis Ende 2019 einen entsprechenden Antrag stel ..

Ministerin lobt ehrenamtliches Engagement für Archäologie

16.11.2018

Für Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) sind die in der Landesarchäologie tätigen Ehrenamtlichen als «feste Größe» unverzichtbar. «Die Archäologie ist eine der Wissenschaften, die vom privaten Engagement direkt profitiert und in der Laien, Ehrenamtliche und Wissensc ..

Sachsen fördert Forschungsprojekte zu Revolutionsjahren

15.11.2018

Das Wissenschaftsministerium fördert 100 Jahre nach der deutschen Revolution von 1918/19 vier Forschungsprojekte in Sachsen mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. «Der Erste Weltkrieg und die Folgejahre sind ein Schlüssel für das historische Verständnis des Kommenden bis in unsere ..

Laden...

Museumsfest im Zeitgeschichtlichen Forum: gute Resonanz

10.11.2018

Das Museumsfest im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig ist nach Angaben des Museums auf große Resonanz gestoßen. Das erklärte ein Sprecher am Samstag. Anlässlich der neuen Schau, die am Montag eröffnet worden war, hatte das Museum zu dem Fest geladen. Auf dem Programm standen un ..

Gedenkstele erinnert an Schicksal von Juden in Plauen

09.11.2018

In Plauen erinnert seit Freitag eine Gedenkstele an die Judenverfolgung und -vertreigung in der NS-Zeit. «Wenn man die Geschichte vergisst, besteht die Gefahr, dass man sie noch einmal erlebt», sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zur Einweihung und im Bei ..

Bund gibt eine Million Euro für Lichtfest 2019 in Leipzig

09.11.2018

Zur Feier des 30. Jahrestages der großen friedlichen Demonstration gegen die DDR-Diktatur bekommt Leipzig eine Million Euro Unterstützung vom Bund. Dies hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages zur Finanzierung des Lichtfestes 2019 freigegeben. Eine aktive Erinneru ..

Antisemitismus-Forscher Benz: Chemnitz erinnert an Pogrome

07.11.2018

Der Antisemitismus-Foscher Wolfgang Benz fühlt sich durch die rechtsextremistischen Übergriffe in Chemnitz an die Novemberpogrome von 1938 erinnert. «Das war nicht staatlich angezettelt, aber es war eine Hetzjagd auf Menschen», sagte der renommierte Historiker der Deutschen Pr ..

Studie zu DDR-Grenzopfern: Forscher weist Vorwurf zurück

06.11.2018

Der SED-Forschungsverbund der Freien Universität Berlin hat Zweifel an der Korrektheit einer Studie zu den Todesopfern des DDR-Grenzregimes zurückgewiesen. «Wir haben die Fälle höchst differenziert beschrieben», sagte Mitautor Jochen Staadt am Dienstag der Deutschen Presse-Age ..

Neue Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

05.11.2018

Das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig hat eine völlig neugestaltete Dauerausstellung erhalten. Die Schau zeige die DDR-Geschichte mit der Repression und dem Widerstand dagegen, sagte Prof. Hans Walter Hütter, Präsident der Stiftung Haus der Geschichte, zu der das Forum gehör ..

Zeitgeschichtliches Forum wird wiedereröffnet

05.11.2018

Nach einer kompletten Umgestaltung und Erneuerung wird die Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig wiedereröffnet. Die Schau zu SED-Diktatur, Mauerfall und Wiedervereinigung war seit Ende Januar überarbeitet worden. Dabei wurde nach Museumsangaben der Zeit nac ..

Leipzig: Banner am Rathaus erinnert an Pogromnacht von 1938

02.11.2018

Mit einem großflächigen Fassadenbanner am Neuen Rathaus erinnert die Stadt Leipzig an den 80. Jahrestag der Pogromnacht von 1938. «Unmenschlichkeit beginnt mit Worten - das galt vor 80 Jahren und das gilt auch heute. Halbwahrheiten, Lügen und üblen Beschimpfungen muss sich jed ..

East Side Gallery jetzt Teil der Berliner Mauer-Stiftung

01.11.2018

Die weltweit bekannte East Side Gallery gehört jetzt zur Berliner Mauer-Stiftung. Diese sei nun für den Erhalt des längsten, noch sichtbaren Mauerstücks im einst geteilten Berlin verantwortlich, teilte eine Sprecherin am Donnerstag mit. Das Land habe das Mauerstück zum 1. Nove ..

Neues Buch zu Hinrichtungen in der DDR

26.10.2018

Ein neues Buch aus dem Berliner Jaron Verlag zeigt, wie die DDR-Staatssicherheit «Verräter» oder Kriminelle aus den eigenen Reihen verschwinden ließ. Gegen mehr als zwei Dutzend Stasi-Mitarbeiter seien wegen Verrats, Mordes oder Spionage in der DDR Todesurteile vollstreckt wor ..

Honeckers werden nicht in Berliner Gedenkstätte beigesetzt

25.10.2018

Erich und Margot Honecker werden nach Auskunft des Senats nicht in der Berliner Gedenkstätte der Sozialisten beigesetzt. Eine Beisetzung der sterblichen Überreste sei dort nicht möglich, antwortete die Umweltverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der CDU.In der Ge ..

Bundesstiftung Aufarbeitung seit 20 Jahren: Festakt

17.10.2018

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur begeht am heutigen Mittwoch in Berlin ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festakt. Dazu werden auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) im Museum für Kommunikation erwartet ..

Bundesstiftung Aufarbeitung: rund 3300 Projekte in 20 Jahren

14.10.2018

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat seit ihrer Gründung deutschlandweit rund 3300 Projekte mit knapp 48 Millionen Euro gefördert. Die Stiftung habe dazu beigetragen, die ostdeutsche Aufarbeitung zu stärken und das Interesse an der Auseinandersetzung mit de ..

Kretschmer sieht Botschaften der Wende diskreditiert

09.10.2018

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sieht Botschaften der DDR-Wende wie den Ruf «Wir sind das Volk» durch populistische Strömungen diskreditiert. «Mit großem Mut und Zivilcourage haben die Menschen so den entscheidenden Impuls für den Zusammenbruch des DDR-Regi ..

Fotoausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

09.10.2018

29 Jahre nach den Montagsdemonstrationen in Leipzig widmet sich das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig dem Umbruch in der damaligen DDR. Bis zum 7. April 2019 dokumentieren rund 50 ausgewählte Aufnahmen des ehemaligen «Stern»-Fotografen Harald Schmitt Widerstandsmomente in der D ..

Leipzig erinnert an friedliche Revolution mit Lichtfest

09.10.2018

Die Stadt Leipzig erinnert heute an die erste friedliche Demonstration gegen die DDR-Diktatur vor 29 Jahren. Mehr als 70 000 Menschen waren am 9. Oktober 1989 aus Protest über den Innenstadtring gezogen. Damit wurde der Weg zum Fall der Berliner Mauer und zur Einheit Deutschla ..

Ministerin reist nach Israel und in Autonomiegebiet

05.10.2018

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) reist in der kommenden Woche nach Israel und in die palästinensischen Autonomiegebiete. «Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur können auch in Konfliktsituationen Brücken bauen. Der besonderen historischen Verantwor ..

Mehrere Tausend Menschen bei Einheitsfeier in Mödlareuth

03.10.2018

Mehrere Tausend Menschen haben in Mödlareuth an der Landesgrenze zwischen Bayern und Thüringen am Mittwoch ein Fest der Deutschen Einheit gefeiert. Traditionell lädt die CSU zu einem Fest der Union in den kleinen Ort ein, durch den vor der Wiedervereinigung vor 28 Jahren die d ..

Kretschmer appelliert an Anstand der Sachsen

03.10.2018

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat an den Anstand der Sachsen appelliert, Ausfälle und Attacken gegen ausländische Mitbürger nicht zuzulassen. Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit seien die größten Gefahren für die Demokratie, sagte Kretsc ..

Ramelow: Ostdeutsche erleben täglich emotionale Verletzungen

02.10.2018

Kurz vor dem Tag der Deutschen Einheit klagt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow über den Umgang der Deutschen miteinander. Dieser sei bis heute «oftmals verheerend», sagte der Linken-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). «Auf der emotionalen Seite e ..

Laden...