loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Landwirtschaftsminister appelliert gegen Hamsterkäufe

Wolfram Günther steht neben einem Regal mit Lebensmitteln. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa
Wolfram Günther steht neben einem Regal mit Lebensmitteln. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther hat im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise erneut an die Menschen appelliert, Hamsterkäufe zu unterlassen. «Das Plädoyer ist, nicht mehr zu kaufen als man braucht und verbraucht, um nicht Notlagen zu schaffen, die es nicht gibt», sagte der Grünen-Politiker am Mittwoch beim Besuch eines Logistiklagers in Berbersdorf (Landkreis Mittelsachsen). Alles andere sei unsolidarisches Verhalten. «Optisch machen wir uns eine Notsituation, die es gar nicht gibt», sagte Günther angesichts der Bilder von leeren Regalen in Supermärkten.

In dem Zentrallager Edeka-Regionalgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen sind nach Angaben des Geschäftsführenden Vorstandes Rainer Kämpgen alle Waren ausreichend vorhanden. Allerdings sei die Nachfrage stark angestiegen. «Wir haben derzeit einen Bedarf wie an Weihnachten und Ostern zusammen», sagte er. Wegen der hohen Nachfrage wird in Berbersdorf zurzeit auch samstags bis 22 Uhr statt wie normal bis 14 Uhr gearbeitet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Wolfram Günther steht neben einem Regal mit Lebensmitteln. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Unterstützt von:

publizer