DieSachsen.de
User

«Annaberger KÄT» auf der Kippe: Trinitatisfest verschoben

10.04.2020 von

Foto: Besucher vergnügen sich beim Volksfest in Annaberg-Buchholz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie treffen auch die Feierlichkeiten zum 500. Geburtstag der «Annaberger KÄT» im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz. So habe man in einem ersten Schritt das historische Trinitatisfest vom 21. bis zum 23. Mai abgesagt, sagte ein Stadtsprecher am Freitag. Es sollte die Geschichte der «KÄT» als eines der ältesten Volksfeste in Deutschland mit Musik, Gaukelei und Theater lebendig werden lassen und an die Wallfahrt erinnern. Nach dem Abklingen der Corona-Krise wolle man in der Stadtverwaltung aber über einen Ersatztermin für das Trinitatisfest im nächsten Jahr sprechen, hieß es.

Noch auf der Kippe steht dagegen das Volksfest «Annaberger KÄT», das vom 12. bis zum 21. Juni zum 500. Mal gefeiert werden sollte. Ob und in welcher Form der traditionsreiche Jahrmarkt stattfindet, darüber will die Stadt gemeinsam mit dem Ältestenrat des Stadtrats voraussichtlich in der nächsten Woche entscheiden. Dann will auch die sächsische Landesregierung über eine mögliche Lockerungen der Corona-Beschränkungen nach dem 19. April beraten.

Die Annaberger KÄT geht auf eine Wallfahrt ab dem Jahr 1520 zum Trinitatisfest (Dreifaltigkeitssonntag) zurück, nachdem der damalige Friedhof außerhalb der Stadtmauern mit heiliger Erde aus Rom geweiht worden war. Nach der Reformation wurde aus der Wallfahrt zunächst ein Totenfest, später dann Rummel und Jahrmarkt. Überlieferungen zufolge geht der Name «KÄT» als Kurzform auf die mundartliche Aussprache des Wortes Dreieinigkeit (Dreiaanigkät) zurück. Das größte Volksfest im Erzgebirge findet immer zwei Wochen nach Pfingsten statt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Besucher vergnügen sich beim Volksfest in Annaberg-Buchholz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Mehr zum Thema: Corona FlattenTheCurve COVIDー19 Gesundheit Krankheiten Brauchtum Feste Corona Covid-19 Sachsen Annaberg-Buchholz

Laden...
Laden...
Laden...