DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

Medienförderung schüttet Preisgelder an Kinos aus

12.06.2020 von

Foto: Leere Sitze eines Kinosaals. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Um Kinos in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu unterstützen, hat die Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) ihre Preisgelder für die Kinoprogrammpreise 2020 verdreifacht. Es würden 300 000 Euro an 29 gewerblich betriebene und neun alternative oder nichtgewerbliche Kinos ausgeschüttet, teilte die MDM am Freitag in Leipzig mit. Einmalig erhielten alle Häuser, die sich um die Preise beworben haben, eine Auszeichnung und damit Geld.

Damit wolle die MDM die Kinos in der existenzbedrohenden Corona-Krise stärken. Die Preisgelder sollen Mitte des Monats ausgezahlt werden. «Wir würdigen die Arthouse-Kinos für ihre hervorragende Arbeit sowie ihr besonderes Engagement für die Filmkunst», sagte MDM-Geschäftsführer Claas Danielsen. «Das Kino ist ein unverzichtbarer Kulturort und entscheidend für den gesellschaftlichen Dialog.»

Zwei Hauptpreisträger gebe es auch: Das Luchskino Halle habe nach Überzeugung der fünfköpfigen Jury das beste Filmprogramm 2019 gezeigt und erhalte dafür 20 000 Euro. Gleiches gelte für das Filmkunsthaus «die naTo» in Leipzig, die als alternative Spielstätte für das beste Jahresfilmprogramm 2019 mit 10 000 Euro belohnt werde.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Leere Sitze eines Kinosaals. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Medien Finanzen Film Kino Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Magdeburg/Halle/Leipzig sz online

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...