loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Deutsch-polnischer Journalistenpreis: 30 Beiträge nominiert

In die Endausscheidung um den deutsch-polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2022 gehen 30 Beiträge aus Deutschland und Polen. Die Jury nominierte die Beiträge für die Preisverleihung in den fünf Kategorien Print, Fernsehen, Hörfunk, Multimedia und «Journalismus in der Grenzregion», wie die sächsische Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte.

Ausgelobt wird der Preis von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen sowie den polnischen Woiwodschaften Westpommern, Lebuser Land und Niederschlesien. Insgesamt waren 183 Arbeiten eingereicht worden.

Die Ermittlung der Sieger und Siegerinnen erfolgt durch die internationale Jury Mitte Mai. Die Preisgala findet am 9. Juni 2022 im Rahmen der Deutsch-Polnischen Medientage in Görlitz/Zgorzelec statt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten