loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Linke und Grüne stellen Landeslisten für Bundestagswahl auf

Katja Kipping spricht bei einem Parteitag der Linken. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild
Katja Kipping spricht bei einem Parteitag der Linken. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild

Die Linken und die Grünen in Sachsen stellen heute ihre personellen Weichen für die Bundestagswahl. Auf Versammlungen in Dresden und Leipzig wird dann die Landesliste gewählt. Die Linken kommen in der Messe Dresden zusammen, die Grünen in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig. Bei den Linken will die frühere Bundesvorsitzende Katja Kipping aus Dresden für Platz 1 kandidieren, bei den Grünen ist es die Leipziger Ärztin Paula Piechotta. CDU und AfD hatten ihre Listen bereits erstellt. Bei der Sachsen-CDU steht Marco Wanderwitz, Ostbeauftragte der Bundesregierung, auf Rang 1. Bei der sächsischen AfD ist Bundesvorsitzender Tino Chrupalla Spitzenkandidat.

Die Linken hatten im Vorfeld angekündigt, im Wahlkampf mit sozialen Themen punkten zu wollen. Es sollen nicht diejenigen die Kosten der Krise bezahlen, die ohnehin über sehr wenig Einkommen verfügen, sagte Parteichef Stefan Hartmann. Bei der Bundestagswahl 2017 hatten die sächsischen Linken 16,1 Prozent der Zweitstimmen erzielt und konnten mit sechs Abgeordneten in den Bundestag einziehen. Fünf davon kandidieren jetzt erneut. Die Grünen peilen vor dem Hintergrund aktueller Umfragewerte ein zweistelliges Ergebnis an und würden damit ihr Resultat vom letzten Mal mehr als verdoppeln. 2017 kamen sie im Freistaat auf 4,6 Prozent und gewannen damit zwei Mandate.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH