loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Weihnachtshaus in Großröhrsdorf leuchtet wieder

Blick auf das geschmückte und beleuchtete Grundstück von Rüdiger Browatzke. / Foto: Sebastian Willnow/dpa
Blick auf das geschmückte und beleuchtete Grundstück von Rüdiger Browatzke. / Foto: Sebastian Willnow/dpa

Weihnachtsmann, Schneemann und eine Märchenwelt: In Großröhrsdorf am Rande der Oberlausitz hat Rüdiger Browatzke auch in diesem Jahr wieder sein Weihnachtshaus eröffnet. Seit mehr als 20 Jahren schmückt der 67-Jährige Haus und Garten festlich und lässt unzählige Lichter leuchten. «Mittlerweile sind acht Märchen entstanden, alle in Eigenbau», erzählte Browatzke. Er fertige die Figuren an, seine Frau und andere Verwandte würden beim Bemalen helfen.

Die Idee habe er einst aus den USA mitgebracht. Allerdings sei die Deko dort «laut, bunt, schrill und blinkend» gewesen. Das habe er anders machen wollen. «Bei mir gibt es eigentlich nur warmweißes Licht», sagte Browatzke. Wie viele Lichter an seinem Weihnachtshaus leuchten, kann er gar nicht genau sagen. «Es könnten schon durchaus 100.000 sein», sagte er. Es seien alles LED-Lichter, so dass ihn die gestiegenen Strompreise nicht allzu sehr schreckten.

In der Region sei das Weihnachtshaus weithin bekannt. Erwachsene und Kinder freuten sich gleichermaßen daran. «Immer am Montag nach Totensonntag gehts los», erzählte Browatzke. Nach Silvester baue er die Dekoration dann ab. Den Grund, warum er sich jedes Jahr wieder die Mühe mache und alles aufwendig dekoriere, fasst Browatzke in einem Satz zusammen: «Weil es den Leuten Spaß macht und mir auch gefällt.»

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten