loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kaum Veränderung bei gemeldeter Corona-Inzidenz in Sachsen

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus. / Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus. / Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die gemeldete Corona-Inzidenz in Sachsen stagniert. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist allerdings darauf hin, dass die Daten derzeit kein vollständiges Bild der Lage bieten. Grund sei, dass über die Weihnachts- und Silvestertage wohl weniger getestet werde und auch von einem Meldeverzug ausgegangen werden müsse.

Laut RKI betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag 310,8, nach 305,5 am Freitag und 310 am Donnerstag. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen binnen einer Woche je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner registriert wurden.

Am höchsten ist die Inzidenz den Angaben zufolge im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (478,9), den niedrigsten Wert meldet das RKI für Leipzig (200,8).

Landesweit wurden binnen eines Tages 2253 neue Corona-Fälle registriert. Dazu kamen 78 Todesfälle. Seit Beginn der Pandemie wurden 12 973 Todesfälle in Sachsen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten