loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Corona-Infektionsrate in Sachsen deutlich gefallen

Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einem Mann einen Nasenabstrich für einen Corona-Schnelltest. / Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einem Mann einen Nasenabstrich für einen Corona-Schnelltest. / Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Die Corona-Infektionsrate in Sachsen ist am Mittwoch deutlich gefallen. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist allerdings darauf hin, dass die Daten derzeit kein vollständiges Bild der Lage bieten, weil über die Weihnachts- und Silvestertage wohl weniger getestet wird und auch von einem Meldeverzug ausgegangen werden muss.

Laut RKI betrug die Sieben-Tage-Inzidenz 327,9. Am Dienstag hatte sie bei 397,6 und am Montag bei 402,8 gelegen. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen binnen einer Woche je 100.000 Einwohner registriert wurden. Bundesweit sank die Inzidenz auf 205,5 (Vortag: 215,6).

Die höchsten Werte in Sachsen meldeten die Kreise Meißen (518,6), Vogtland (451,1) und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (451,5). Den niedrigsten Wert unter den 13 Regionen wies die Stadt Leipzig mit 213,4 aus.

Binnen eines Tages wurden landesweit 3310 neue Corona-Fälle registriert. Zudem wurden erneut vergleichsweise viele Todesfälle gemeldet. 84 Tote sind gut 20 Prozent der bundesweit gemeldeten 414 Fälle. Sachsens Bevölkerungsanteil liegt nur bei rund 5 Prozent. Seit Beginn der Pandemie sind 12.752 Corona-Patienten gestorben.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten