DieSachsen.de
User

Leipziger OB Jung wertet Gegenproteste als Erfolg

21.11.2020 von

Foto: Burkhard Jung (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Foto: Caroline Seidel/dpa/Archivbild

Der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung hat angesichts des Demonstrationsgeschehens in Leipzig an die Menschen appelliert, friedlich zu bleiben. Die Absage der geplanten Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen wertete der SPD-Politiker auch als Erfolg der Gegendemonstranten. «Man kann mit Recht stolz sein, dass mehr als 1000 Menschen friedlich, mit Abstand und Atemschutz demonstriert haben», so der SPD-Politiker am Samstagnachmittag.

Nach der überraschenden Absage der Corona-Demo am Nachmittag habe es ein «Katz und Maus-Spiel» in der Stadt gegeben. Zudem gab es laut Jung bei der Anreise zu der dann abgesagten Kundgebung etwa «Anreisebewegungen» aus Thüringen. Am Hauptbahnhof hatten sich seinen Angaben zufolge mehrere Rechtsextreme versammelt, darunter auch Hooligans und Anhänger von Kameradschaften. Die Hälfte sei wieder abgereist. «Wir haben die Chance, dass es ruhig bleibt», so sagte der Oberbürgermeister.

Nach der Absage einer Kundgebung von Kritikern der Corona-Maßnahmen hat sich die Lage in Leipzig am Samstag unübersichtlich dargestellt. In der Innenstadt kam es immer wieder zum Aufeinandertreffen gegensätzlicher Lager.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Demonstrationen Extremismus Gesundheit Krankheiten Corona Covid-19 Deutschland Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...