DieSachsen.de

Zwei Hakenkreuz-Schmierer in Dresden gefasst

17.11.2019

Die Polizei hat zwei Hakenkreuz-Schmierer in Dresden auf frischer Tat gestellt. Zeugen hatten die Beamten informiert, dass die jungen Männer am Samstag Hakenkreuze, eine SS-Rune sowie Anti-Polizei-Slogans auf einen Gehweg gesprüht hatten. Die Symbole seien bis zu einem Meter g ..

Städtetag für mehr Respekt in politischem Diskurs

15.11.2019

Der Deutsche Städtetag setzt sich für mehr Respekt und Anstand in der politischen Auseinandersetzung und in sozialen Medien ein. «Debatten und Diskussionen müssen mit Respekt vor dem Gegenüber geführt werden», sagte Städtetagspräsident Burkhard Jung der Deutschen Presse-Agentu ..

Freiheitsstrafen für «Freie Kameraden» gefordert

13.11.2019

Im Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen «Freien Kameradschaft Dresden» (FKD) am Landgericht Dresden hat die Generalstaatsanwaltschaft hohe Freiheitsstrafen gefordert. Bei zwei Angeklagten, einer ist mehrfach vorbestraft, plädierte Staatsanwalt Christian Rich ..

Laden...

Verfassungsschutz muss linke Bands aus Bericht streichen

13.11.2019

Das Verwaltungsgericht Dresden hat vier als linksextremistisch eingestufte Bands nach entsprechenden Klagen Recht gegeben. Demnach muss das Landesamt für Verfassungsschutz (LfA) die Musiker aus seinem Jahresbericht 2018 entfernen. Die sogenannten Anerkenntnisurteile (Az.K 6K11 ..

Förderpreis für Demokratie an Dorf der Jugend Grimma

12.11.2019

Das selbstverwaltete Dorf der Jugend in Grimma (Landkreis Leipzig) hat den mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis des Sächsischen Förderpreises für Demokratie 2019 erhalten. Die Jury lobte es bei der Verleihung am Dienstag in Dresden laut Mitteilung als «einmaliges Projekt mit Vor ..

Teilnahme an Neonazi-Überfall: Rechtsreferendar vor Gericht

12.11.2019

Ein Rechtsreferendar des Landgerichts Chemnitz steht heute selbst vor Gericht. Dem 27-Jährigen wird vorgeworfen, sich am Überfall von Neonazis und Hooligans auf den Leipziger Stadtteil Connewitz im Januar 2016 beteiligt zu haben. Vom Amtsgericht Leipzig wurde er vor etwa einem ..

«Revolution Chemnitz»: Verteidiger fordert Gutachten

11.11.2019

Im Prozess gegen die selbst ernannte Gruppe «Revolution Chemnitz» hat einer der Verteidiger ein psychiatrisches Gutachten für seinen Mandaten gefordert. Der 28-Jährige leide an einer psychischen Erkrankung und werde sei seit seiner Jugend wegen Depressionen behandelt, hieß es. ..

Der Anschlag und die Angst: Wirt besorgt über Lage im Land

11.11.2019

Halle hat die Angst zurückgebracht. Der Anschlag eines Rechtsextremen am 9. Oktober auf eine dortige Synagoge mit zwei Toten wühlt Ali Tulasoglu auf. «Das hat alles wieder hoch gebracht», sagt der 47-Jährige im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur, «ich habe nicht schlafe ..

Nach Brandanschlag: Gastwirt wirft Polizei Untätigkeit vor

11.11.2019

Mehr als Jahr nach dem Brandanschlag auf das türkische Restaurant «Mangal» in Chemnitz hat Gastwirt Ali Tulasoglu der Polizei Untätigkeit vorgeworfen. «Die Polizei hat gar nichts ermittelt», sagte der 47-Jährige im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Unbekannte hatten i ..

Rechtsextremistisches Konzert: Polizei nimmt Personalien auf

09.11.2019

Die Polizei hat die Personalien von Besuchern eines rechtsextremistischen Konzerts in Zwickau aufgenommen. Die Beamten seien erst zum Ende des Konzertes am Veranstaltungsort eingetroffen, teilte die Polizei am Samstagmorgen mit. Sie notierten sich am Freitagabend die Namen der ..

Sachsen und Leipzig wollen gegen Linksextremismus vorgehen

08.11.2019

Sachsen und Leipzig wollen nach mehreren Anschlägen mutmaßlicher Linksextremisten künftig gemeinsam stärker gegen die Szene vorgehen. «Gewaltbereiter Linksextremismus in Leipzig ist eine Herausforderung nicht nur für die Stadt, sondern auch für den Freistaat», sagte Sachsens I ..

Revolution Chemnitz: Angeklagter verletzt, Prozess fällt aus

08.11.2019

Im Prozess gegen die rechtsextremistische Gruppe «Revolution Chemnitz» ist die Verhandlung am Freitag krankheitsbedingt ausgefallen. Ein 29-jähriger Angeklagter habe sich den Fuß gebrochen und musste in die Notaufnahme, teilte Richter Hans Schlüter-Staats zur Begründung mit.

100 000 Euro für Hinweise zu Anschlägen in Leipzig

08.11.2019

Das Landeskriminalamt Sachsen (LKA) hat für Hinweise zu zwei Anschlägen mutmaßlicher Linksextremisten in Leipzig insgesamt 100 000 Euro Belohnung ausgesetzt. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des LKA Sachsen erbitte sachdienliche Hinweise, die zur Erg ..

Sachsen bildet Sonderkommission Linksextremismus

06.11.2019

Sachsen will nach mehreren Anschlägen mutmaßlicher Linksextremisten den Verfolgungsdruck auf die Szene erhöhen. So soll eine Sonderkommission Linksextremismus (SoKo LinX) mit doppelt so viel Personal entstehen wie bisher vorhanden, teilte Innenminister Roland Wöller (CDU) am M ..

Dresdner hat leuchtendes Hakenkreuz in der Wohnung

04.11.2019

Ein Dresdner hat in seiner Wohnung ein Hakenkreuz aus LED-Lichtern an seine Wand geklebt. Zeugen hatten das ein Meter große verbotene Nazi-Symbol von außen leuchten sehen und die Polizei informiert. Die Beamten fanden am Wochenende in der Wohnung außerdem eine Armbrust, die Na ..

Max Herre warnt vor Verharmlosung von Rechtsradikalen

04.11.2019

Rapper Max Herre schätzt die Gefahr von Rechts heute größer ein als noch vor einigen Jahren - und führt das auch auf eine Partei zurück. «Es gab immer Rassisten und Nationalisten und rechte Menschen», sagte Herre der Deutschen Presse-Agentur. «Aber es gibt eben inzwischen eine ..

Zwickau erinnert an NSU-Opfer: zehn Bäume gepflanzt

03.11.2019

In Zwickau erinnern seit Sonntag zehn Bäume an die Mordopfer der Neonazi-Terrorzelle NSU. «Wir zeigen, dass der NSU ein Teil der Zwickauer Geschichte ist», sagte Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) zur Einweihung des Gedenkortes. Die Bäume und die Gedenktafeln mit den Namen ..

Dresdner OB distanziert sich vom Begriff «Nazinotstand»

03.11.2019

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat sich in dem Streit um einen Stadtratsbeschluss unter dem Motto «Nazinotstand?» von der Wortwahl distanziert. Der gewählte Begriff sei in einer Art und Weise populistisch, die dem eigentlichen Anliegen nicht gerecht werde, sagte ..

Zwickau setzt Zeichen: Gedenkort für Opfer rechter Gewalt

03.11.2019

Zehn Bäume statt einem: Nach der Empörung um den Anfang Oktober abgesägten Gedenkbaum für Enver Simsek wird in Zwickau heute ein Gedenkort für alle Mordopfer der Neonazi-Terrorzelle NSU geschaffen. Anstelle der von Unbekannten zerstörten Eiche erinnern nun im Schwanenteichpark ..

Acht Jahre nach NSU-Enttarnung: Veranstaltung zu Rassismus

01.11.2019

Acht Jahre nach dem Auffliegen der rechten Terrorgruppe «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) beleuchtet eine dreitägige Veranstaltung in Chemnitz und Zwickau die Lage von Migranten in den neuen Bundesländern. Am Freitagabend begann das sogenannte Tribunal des bundesweite ..

Kanzlerin reist zum Gedenkort für NSU-Opfer nach Zwickau

01.11.2019

reist am nächsten Montag zum Gedenkort für Mordopfer des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) nach Zwickau. Er wird an diesem Sonntag eingeweiht. Der Gedenkort im Schwanenteichpark besteht aus zehn neu gepflanzten Bäumen, die an die zehn Opfer des NSU erinnern sollen.

Erneut Angriff auf Abgeordnetenbüro der Linken in Leipzig

28.10.2019

Erneut ist das Wahlkreisbüro des Leipziger Bundestagsabgeordneten Sören Pellmann (Linke) angegriffen worden. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, wurde das Büro am Wochenende mit rechten Parolen beschmiert. Nach Angaben Pellmanns stand etwa «Sieg der NSDAP» und «Verpisst e ..

«Revolution Chemnitz»: Angeklagter nicht verhandlungsfähig

28.10.2019

Der Prozess gegen die rechtsextremistische Gruppe «Revolution Chemnitz» ist am Montag in Dresden schon nach kurzer Zeit unterbrochen worden. Einer der Beschuldigten war nach Angaben des Vorsitzenden Richters Hans Schlüter-Staats nicht verhandlungsfähig. Der 28-Jährige hatte al ..

Laden...