loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Winterliches Verkehrschaos in Sachsen bisher ausgeblieben

Starker Schneefall wird von Scheinwerfern angestrahlt. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
Starker Schneefall wird von Scheinwerfern angestrahlt. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Trotz des Wintereinbruchs mit heftigem Schneefall ist ein großes Verkehrschaos in Sachsen bisher ausgeblieben. Menschen wurden bislang nicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Auf der Autobahn A4 stellten sich zwischen den Anschlüssen Burkau und Ottendorf-Okrilla (beide Kreis Bautzen) auf dem rechten Fahrstreifen zwei Lastwagen quer. Das sorgte für kilometerlangen Stau. Auf der Autobahn A14 von Halle in Richtung Leipzig hatte sich bei Schkeuditz (Nordsachsen) ebenfalls ein Lastwagen quer gestellt.

Der Deutsche Wetterdienst in Leipzig hatte vor Glatteis gewarnt. In der Nacht seien verbreitet etwa 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee gefallen, hieß es. Vor allem in Nordsachsen soll es auch während des Sonntags weiter schneien.

In der kommenden Woche setzt sich das Winterwetter den Angaben zufolge fort. Allerdings klart es dann zunehmend auf und die Sonne lässt sich blicken. In den klaren Nächten kann das Thermometer bis auf 20 Grad unter Null fallen und auch tagsüber kaum die minus 10 Grad übersteigen.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH