DieSachsen.de
User

CDU-Generalsekretär verlangt Härte gegen Randalierer

06.09.2020 von

Foto: Alexander Dierks, CDU-Generalsekretär in Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Sachsens CDU-Generalsekretär Alexander Dierks verlangt nach den Leipziger Krawallen ein harte Reaktion des Rechtsstaates. «Das ist keine Art politischer Auseinandersetzung, sondern staatsfeindliche Gewalt und linker Extremismus. Wenn Polizeibeamte angegriffen werden und Steine oder Pyrotechnik auf bewohnte Häuser fliegen, sind alle Hemmungen gefallen», erklärte Dierks am Sonntag. Er unterstütze daher die Forderung des sächsischen Innenministers nach härteren Strafen bei Gewalt gegen Polizisten.

Außerdem müsse in Leipzig jetzt ein breites Bündnis her, das verhindere, «dass die Stadt zum bundesweiten Zentrum für linksextreme Gewalt- und Straftäter wird». Hier sei die Stadtspitze gefragt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Alexander Dierks, CDU-Generalsekretär in Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Demonstrationen Extremismus Kriminalität Deutschland Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...