DieSachsen.de

Schadenshöhe nach Indymedia-Randale weiter offen

28.01.2020

Der Sachschaden nach der Randale bei der Indymedia-Demonstration in Leipzig bleibt vorerst unbeziffert. Das Ordnungsamt könne keine Einschätzung der angerichteten Schäden vornehmen, teilte die Stadt Leipzig am Dienstag mit. Auch die Polizei konnte noch keine Summe nennen. Die ..

Ermittlungen nach Hausbesetzung in Dresden

28.01.2020

Im Zusammenhang mit der Hausbesetzung vor gut einer Woche in Sachsens Landeshauptstadt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen 21 Personen. Es gebe eine Strafanzeige und einen Strafantrag des Grundstückeigentümers wegen Hausfriedensbruchs, teilte ein Sprecher der Justizbehörde ..

Journalisten-Gewerkschaft verurteilt Attacken bei Demo

27.01.2020

Die Journalisten-Gewerkschaft dju hat die Angriffe auf Medienvertreter bei der Indymedia-Demonstration in Leipzig verurteilt. Dass am Rande einer Demonstration - zumal für die Pressefreiheit - Journalisten angegriffen würden, sei grundsätzlich nicht akzeptabel, sagte die Bunde ..

Laden...

Verdächtige nach Steinwürfen bei Indymedia-Demo freigelassen

27.01.2020

Die sechs Verdächtigen, die nach den Steinwürfen bei der Indymedia-Demo in Leipzig festgenommen worden waren, sind wieder auf freiem Fuß. Es lägen keine Haftgründe vor, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Leipzig. Gegen die vier Männer und zwei Frauen im Alter von 18 bis 39 ..

Georg Maier verurteilt Gewalt bei Indymedia-Demo

26.01.2020

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Georg Maier (SPD), hat die linksextremistischen Ausschreitungen bei der Indymedia-Demonstration in Leipzig scharf kritisiert. «Ich verurteile die Gewalttaten und insbesondere die Angriffe auf Polizistinnen und Polizisten ... aufs Sch ..

Leipzigs Stadtchef entsetzt über Gewalt bei Indymedia-Demo

26.01.2020

Der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat entsetzt auf den Gewaltausbruch bei der Indymedia-Demonstration reagiert. «Was geht in Menschen vor, die so hassen? Sie wüten gegen alles, alles, für das wir täglich eintreten: gegen Respekt, gegen Demokratie und Rücksich ..

Wöller verurteilt Gewalt bei Indymedia-Demonstration

26.01.2020

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) hat die Gewalt bei der Indymedia-Demonstration in Leipzig scharf verurteilt. Wer Journalisten und Polizisten angreift, greife die Meinungsfreiheit und die friedliche Gemeinschaft an, erklärte der Minister auf Twitter.Die Demons ..

Indymedia-Demo in Leipzig bleibt nicht friedlich

25.01.2020

Die Demonstration gegen das Verbot der Plattform «Linksunten.Indymedia» in Leipzig ist am Samstagabend nicht friedlich geblieben. Vermummte Demonstranten zündeten immer wieder Bengalos und Böller, wie eine dpa-Reporterin berichtete. Zudem zertrümmerten sie das Glas eines Warte ..

Polizei: Rund 1300 Teilnehmer bei Indymedia-Demo in Leipzig

25.01.2020

Rund 1300 Menschen haben laut Polizei am Samstagabend in Leipzig gegen das Verbot der Plattform «Linksunten.Indymedia» protestiert. Die Demonstranten versammelten sich vor dem Bundesverwaltungsgericht, wo kommenden Mittwoch über Klagen gegen das Verbot verhandelt wird. Die Kun ..

Polizei rechnet mit hoher Beteiligung: Indymedia-Demo

24.01.2020

Die Polizei rechnet an diesem Samstag mit mehr als den 500 angemeldeten Teilnehmern bei der Indymedia-Demonstration in Leipzig. Für den Aufzug sei bundesweit mobilisiert worden, sagte Polizeipräsident Torsten Schultze am Freitag. Linke Gruppierungen haben ebenso dazu aufgerufe ..

Räumung von besetztem Grundstück in Dresden: Demonstration

22.01.2020

Das seit vergangenem Freitag von einer Gruppe besetzte Grundstück in der Dresdner Neustadt wird seit Mittwochmorgen geräumt. Zwölf Hausbesetzer haben das Areal bereits teils freiwillig verlassen, vier von ihnen wurden wegtragen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die Behörde ..

Polizei will besetztes Grundstück in Dresden räumen

22.01.2020

Die Polizei will das besetzte Grundstück an der Königsbrückerstraße in Dresden räumen. «Wir suchen erstmal das Gespräch mit den Hausbesetzern», sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen. Mit dabei seien auch Vertreter der Eigentümer und der Stadt. Sollte am Mittwoch kei ..

Polizei will friedliches Ende der Hausbesetzung in Dresden

21.01.2020

Die Polizei möchte nach eigenen Angaben ein friedliches Ende der Hausbesetzung in Dresden erreichen. Derzeit werde ein Plan erstellt, wie sich das Problem verhältnismäßig lösen lasse, sagte ein Sprecher der Dresdner Polizeidirektion am Dienstag. Die Polizei sehe sich keinem Ze ..

Hausbesetzung geht weiter: Kontakt zum Eigentümer

19.01.2020

Der Protest gegen Mietwucher in Dresden wird fortgesetzt. «Wir gehen davon aus, dass die Besetzung weitergeht und werden das Gelände erst verlassen, wenn wir einen Nutzungsvertrag oder ähnliches haben», teilten die Organisatoren von Hausbesetzungen in der Dresdner Neustadt am ..

Gedenken an Luxemburg und Liebknecht auf Zentralfriedhof

12.01.2020

Zum 101. Jahrestag der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht hat die Linke in Berlin mit einer Kranzniederlegung an die beiden Kommunistenführer erinnert. An der Gedenkstätte der Sozialisten auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde versammelten sich nach Angaben der ..

Gedenken an Luxemburg und Liebknecht auf dem Zentralfriedhof

12.01.2020

Aus Anlass des 101. Jahrestags der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht lädt die Linke am heutigen Sonntag in Berlin zum stillen Erinnern an die beiden Kommunistenführer ein. Dazu werden an der Gedenkstätte der Sozialisten am Zentralfriedhof Friedrichsfelde mehrere ..

Friedensgebet nach Messerstich auf Helfer in Aue

28.12.2019

Die Kirchgemeinde St. Nicolai in Aue-Bad Schlema hat sich am Samstagabend nach dem blutigen Angriff auf einen ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem Friedensgebet versammelt. Nach Schätzung eines dpa-Reporters kamen am Samstagabend rund 350 Menschen in die Kirche. Superinte ..

Kirchgemeinde gegen Instrumentalisierung des Angriffs in Aue

28.12.2019

Die Auer Kirchgemeinde, auf deren Weihnachtsfeier ein Helfer durch einen Messerstich schwer verletzt worden ist, wendet sich gegen eine Instrumentalisierung der Tat. «Wir verwahren uns dagegen, diese Straftat zum Anlass zu nehmen, alle Fremden als potenzielle Gewalttäter zu be ..

Kraftwerksstürmung nicht Ziel: «Ende Gelände» kontert Leag

01.12.2019

Nach den Kohle-Protesten in der Lausitz und im Leipziger Revier haben die Kohle-Gegner von «Ende Gelände» der Darstellung des Kraftwerksbetreibers Leag über eine angeblich von Demonstranten versuchte gewaltsame Stürmung des Kraftwerksgeländes Jänschwalde widersprochen. «Ende G ..

Kohle-Gegner haben Proteste beendet: Versammlungen abgesagt

01.12.2019

Die Proteste der Klimaschützer in den Braunkohleregionen in der Lausitz und im Leipziger Revier sind zu Ende. Alle weiteren Aktionen für Sonntag wurden von den Kohle-Gegnern abgesagt, wie Brandenburgs Polizeipräsidium bestätigte. Auch in Sachsen gab es am Sonntag nach Angaben ..

Kohle-Gegner haben Tagebau Vereinigtes Schleenhain verlassen

30.11.2019

Mit Einbruch der Dunkelheit haben die Besetzer des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain bei Leipzig die Grube geschlossen verlassen. Die Polizei ließ sie am Samstagnachmittag ziehen, ohne die Personalien aufzunehmen. Diese Entscheidung sei in einer Abwägung getroffen worden, sagte ..

Aktivisten verlassen Tagebaue: Polizei nimmt Personalien auf

30.11.2019

Die Polizei hat am Samstag Kohle-Gegner aus besetzten Gruben in Jänschwalde und im Leipziger Braunkohlerevier gebracht. In Jänschwalde hätten bis zum Nachmittag alle Klimaschützer das Gelände freiwillig verlassen, sagte ein Polizeisprecher. Einige wurden den Angaben zufolge mi ..

Polizei: Deeskalation im Leipziger Revier, Ruhe in Nochten

30.11.2019

Bei den Kohle-Protesten im Leipziger Revier setzt die Polizei nach eigenen Angaben auf Deeskalation. Am Samstag waren mehrere Hundertschaften am Tagebau Vereinigtes Schleenhain im Einsatz, darunter auch berittene Polizei. Ein Hubschrauber kreiste über dem Gelände.Die Po ..

Laden...