loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

HSV-Trainer Thioune gern zu Gast in Aue

Hamburgs Trainer Daniel Thioune. Foto: Christian Charisius/dpa
Hamburgs Trainer Daniel Thioune. Foto: Christian Charisius/dpa

Für Trainer Daniel Thioune von Tabellenführer Hamburger SV hat das bevorstehende Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga bei Erzgebirge Aue einen touristischen Reiz. «Ich freue mich. Es ist immer schön, dorthin zu reisen. Ein schönes Fußballstadion», sagte Thioune am Mittwoch und beteuerte: «Ich fahre immer gern ins Erzgebirge. Landschaftlich passt es.» Von seinem Vorhaben für die Partie am Freitag (18.30 Uhr/Sky) lässt sich der Coach deshalb aber nicht ablenken: «Unser Ziel ist, dass wir dreifach punkten wollen.»

Nach dem längerfristigen Ausfall von Abwehrchef Toni Leistner, der in der vorangegangenen Partie gegen den SC Paderborn (3:1) einen Muskelbündelriss erlitt, muss der Trainer die Innenverteidigung umbauen. Ein Spieler sei gesetzt, betonte er: Stephan Ambrosius.

Auf dessen Nebenmann wollte sich Thioune aber nicht festlegen. Der 46 Jahre alte Fußballlehrer deutete an, sich aus dem Trio Moritz Heyer, Gideon Jung und Jonas David bedienen zu wollen. Rick van Drongelen, der nach auskuriertem Kreuzbandriss im Mannschaftstraining voll belastbar sei, soll aber erst Ende des Monats eine Alternative sein.

Die Hamburger sind nach neun Spielen ohne Niederlage (7 Siege, 2 Unentschieden) selbstbewusst und wollen ihre Serie ausbauen. Zudem mussten sie gegen die Sachsen erst eine Niederlage hinnehmen bei vier Siegen und einem Remis. Mit zwölf Punkten weniger als der HSV sind die Auer Tabellenachte.

«Das Team sei «inzwischen angekommen in der 2. Liga», sagte Thioune über den Rivalen. «Sie haben sich Jahr für Jahr gesteigert. Es sieht so aus, dass sie frühzeitig den Klassenerhalt perfekt machen.» Dabei ist den Hamburgern indes bekannt: Zu Hause ist die Mannschaft vor Trainer Dirk Schuster giftiger (17 Punkte) als in der Fremde (11).

Spielplan HSV

Kader HSV

Tabelle 2. Bundesliga

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH