DieSachsen.de
User

Dynamos Broll fordert im Abstiegskampf andere Tugenden

19.10.2019 von

Foto: Torwart Kevin Broll (r) von Dresden geht nach dem Spiel über den Rasen. Foto: Timm Schamberger/dpa

Die SG Dynamo Dresden steckt erneut tief im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga. Torwart Kevin Broll forderte nach der 0:2-Niederlage bei Greuther Fürth andere Tugenden von seinem Team: «Fakt ist, wir brauchen nächste Woche wieder elf Spieler, die gewinnen wollen. Man muss einfach die Eier in der Hose haben. Fertig aus!», sagte der 24-Jährige dritten Pleite hintereinander.

Es war bereits die fünfte Saisonniederlage in zehn Spielen. 20 Mal musste Broll dabei bereits hinter sich greifen, blieb bisher nur einmal ohne Gegentor. Aufgeben ist für keine Option. «Sonst machen wir uns selbst kaputt», sagte Broll und fügte an: «Was bringt es uns die ganze Woche schlecht gelaunt zu trainieren?»

Und das Pflichtspielprogramm wird nicht einfacher: Am kommenden Samstag empfangen die Sachsen den Aufstiegsaspiranten Arminia Bielefeld, ehe es nach dem DFB-Pokalspiel bei Hertha BSC Berlin zum Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart geht.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Torwart Kevin Broll (r) von Dresden geht nach dem Spiel über den Rasen. Foto: Timm Schamberger/dpa

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Dresden Fürth Deutschland Sachsen Bayern Dresden/Fürth

Laden...
Laden...
Laden...