DieSachsen.de
User

Dynamo will mit einfachen Mitteln Heimsieg gegen Sandhausen

08.12.2019 von

Foto: Heiko Scholz, der Interimstrainer bei Dynamo Dresden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-zentralbild/dpa/Archivbild

Dynamo Dresden braucht im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga dringend Punkte. «Fakt ist, wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Es werden Fehler passieren, ich will aber sehen, dass jeder kapiert hat, dass es ums Überleben geht», erklärte Interims-Coach Heiko Scholz vor dem Heimspiel gegen den SV Sandhausen am heutigen Sonntag. Er wolle wieder einfacheren Fußball spielen lassen und mehr Wert auf die Defensive legen. Dafür muss er aber auf Patrick Möschl (Innenbandanriss), Patrick Ebert (Muskelfaserriss), Kapitän Marco Hartmann (Achillessehnenbeschwerden) und Justin Löwe (krank) verzichten. Alexander Jeremejeff und Jannis Nikolaou sind noch fraglich.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Heiko Scholz, der Interimstrainer bei Dynamo Dresden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Dresden Sandhausen Deutschland Sachsen Baden-Württemberg

Laden...
Laden...
Laden...