DieSachsen.de
User

Bei Titelgewinn: RB entscheidet über Medaille für Werner

18.08.2020 von

Foto: Ex-Leipziger Timo Werner im Einsatz. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa/archiv

Sollte RB Leipzig das Champions League-Finalturnier gewinnen, entscheidet der sächsische Fußball-Bundesligist selbst, ob er seinem zum FC Chelsea gewechselten Torjäger eine der 40 Goldmedaillen zukommen lässt. Das berichtet das Nachrichtenportal «t-online.de» am Dienstag. Werner hatte bis zu seinem Wechsel in dieser Champions League-Spielzeit vier Treffer erzielt und zwei Torvorlagen gegeben und war damit maßgeblich am Vordringen bis ins Viertelfinale beteiligt gewesen.

In den UEFA-Richtlinien heißt es nur, dass der Sieger 40 Goldmedaillen erhält, der zweite Finalist 40 Silbermedaillen. Wieviele Begegnungen ein Spieler absolviert haben muss, ist nicht geregelt.

Werner-Berater Karlheinz Förster, findet, dass der Stürmer eine Medaille erhalten muss, falls RB den Pokal gewinnen sollte. «Aus meiner Sicht hat Timo mit seinen Toren und Vorlagen in den acht Spielen natürlich einen großen Anteil daran, dass Leipzig so weit gekommen ist», sagte Förster dem Nachrichtenportal. Von RB, das am Dienstagabend (21.00 Uhr/Sky und DAZN) gegen Paris Saint-Germain im Halbfinale spielte, hieß es, man bitte um Verständnis, keine Angaben zu Spielern machen zu können, die seit sechs Wochen nicht mehr im Kader stehen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ex-Leipziger Timo Werner im Einsatz. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa/archiv

Mehr zum Thema: Fußball Champions League Leipzig Paris Deutschland Sachsen Portugal Frankreich Lissabon

Laden...
Laden...
Laden...