DieSachsen.de
User

Atlético-Torwart Oblak: Waren nach Corona-Test «aufgeregt»

12.08.2020 von

Foto: Jan Oblak in Aktion. Foto: Atletico Madrid/dpa/Archivbild

Diego Simeone sieht die Vorbereitungen auf das Viertelfinale der Champions League gegen RB Leipzig durch die positiven Corona-Fälle in seinem Team nicht beeinträchtigt. Allerdings bedauert der Trainer von Atlético Madrid den Ausfall von Angel Correa und Sime Vrsaljko. «Es sind zwei wichtige Spieler, die uns am Herzen liegen. Wir müssen unser Spiel anpassen und die Optionen ziehen, die wir haben», sagte der 50-Jährige bei einer virtuellen Pressekonferenz vor dem Königsklassen-Duell gegen den Fußball-Bundesligisten am Donnerstag (21.00 Uhr/Sky und DAZN).

Wegen der positiven Tests des Duos hatte Atlético erst mit einem Tag Verspätung am Dienstag nach Lissabon anreisen können. Torwart Jan Oblak räumte ein, dass die Spieler vor den Ergebnissen der notwendigen zweiten Testreihe «aufgeregt» gewesen seien. Nun habe sich die Situation aber beruhigt. «Uns geht es gut. Es hat uns nicht beeinträchtigt», sagte der 27 Jahre alte Slowene.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Jan Oblak in Aktion. Foto: Atletico Madrid/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball Champions League Leipzig Madrid Deutschland Sachsen Portugal Spanien Lissabon

Laden...
Laden...
Laden...