loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Hanfkaugummi zurückgerufen: Bedenkliche Wirkungen

Die DCI Cannabis Institut GmbH hat einen Hanfkaugummi zurückgerufen, der in Filialen von «Hanf - der etwas andere Bioladen» in Bayern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen und Niedersachsen verkauft worden ist. Konkret geht es um den «CBD Gum, 10 Prozent, 10mg CBD per gum, peppermint» der Marke «Endoca», 10 Stück, mit der Artikelnummer EAN 8718819550488, der Chargennummer 6CG und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01/2023.

Es seien psychoaktiv wirkende Substanzen festgestellt worden. Diese hätten bei Aufnahme in den Körper eine sedative - also beruhigende - Wirkung und könnten zu verminderter Gedächtnisfunktion und Blutdruck-Problemen führen. Kurz nach der Einnahme setzten bei einem Teil der Konsumenten sehr wahrscheinlich psychotrope Wirkungen ein - also Veränderungen der Psyche und des Bewusstseins. Dies könne etwa wegen der reduzierten Reaktionszeit beim Führen von Fahrzeugen oder Maschinen als schwerwiegend betrachtet werden.

Die Behörden hatten demnach hohe Maximalwerte an Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt, die als gesundheitsschädlich beurteilt worden seien. Andere Mindesthaltbarkeiten dieses Artikels oder andere Waren des Herstellers oder von «Hanf - der etwas andere Bioladen» seien nicht betroffen. Der Kaugummi wurde in Augsburg, Baldham, Erding, Ingolstadt, Landshut, München, Regensburg, Rosenheim, Hamburg, Schenefeld, Chemnitz und Wolfsburg angeboten.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten