DieSachsen.de
User

Bauarbeiten am Leipziger Luxushotel «Astoria» gehen weiter

07.08.2019 von

Foto: Blick auf das in der Sanierung befindliche Luxushotel «Astoria». Foto: Jan Woitas/Archivbild

Die Bauarbeiten am früheren Leipziger Luxushotel «Astoria» gehen weiter. Der Investor Vivion habe ein Sicherheitskonzept vorgelegt und umgesetzt, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Demnach sei davon auszugehen, dass die Baustelle sicher ist. Zuvor hatte das Bauordnungsamt am 26. Juli nach einem Antrag des Eigentümers des benachbarten Best-Western-Hotels einen Baustopp angeordnet. Die Begründung: Von der Baustelle gingen Gefahren aus.

Eine Gerichtsentscheidung zum generellen Widerspruch gegen die Baugenehmigung steht indes noch aus: Der Eigentümer des Best-Western-Hotels hatte beim Verwaltungsgericht einen entsprechenden Eilantrag gestellt.

Das «Astoria» war 1915 mit mehr als 300 Zimmern eröffnet worden. Stars wie Adele Sandrock, Enrico Caruso oder Hans Albers logierten hier. Zu DDR-Zeiten wohnten dort während der Frühjahrs- und Herbstmessen SED-Größen wie Walter Ulbricht und Alexander Schalck-Golodkowski. Ende 1996 wurde das imposante Bauwerk direkt neben dem Hauptbahnhof geschlossen. Seitdem war es dem Verfall und Vandalismus preisgegeben. Mehrmals wechselte der Besitzer, an die Sanierung des einst legendären Grandhotels wagte sich lange niemand. Der Investor Vivion plant nun eine Wiedereröffnung Ende kommenden Jahres, so ein Sprecher.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Blick auf das in der Sanierung befindliche Luxushotel «Astoria». Foto: Jan Woitas/Archivbild

Mehr zum Thema: Kommunen Geschichte Gastgewerbe Sachsen Leipzig sz online Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...