loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresden hält an Eröffnung des Striezelmarktes fest

Hell erleuchtet ist ein überdimensionaler Schwibbogen auf dem Altmarkt. Foto: Sebastian Kahnert/dpa
Hell erleuchtet ist ein überdimensionaler Schwibbogen auf dem Altmarkt. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Trotz der dramatischen Corona-Lage in Sachsen hält Dresden an der Eröffnung des Striezelmarktes am kommenden Montag fest. «Wir nehmen das Pandemiegeschehen sehr ernst und haben mit viel Kraft einen Markt konzipiert und aufgebaut, der trotz zwingend notwendiger Einschränkungen den Besuchern und Händlern immer noch typisches Striezelmarktflair beschert », sagte Robert Franke, Leiter des Dresdner Amts für Wirtschaftsförderung, am Donnerstag.

Das Konzept für den diesjährigen Striezelmarkt sieht unter anderem eine räumliche Entzerrung des Marktes vor. Zudem sei die Zahl der Stände um 20 Prozent reduziert worden. Innenangebote wie die Weihnachtsbäckerei oder das Wichtelkino werde es nicht geben.

Entscheidend sei nun die Präzisierung der nächsten Allgemeinverfügung des Landes hinsichtlich der Weihnachtsmärkte. Am Freitag will die Landesregierung eine neue Corona-Schutzverordnung beschließen, die ab Montag bis zum 20. Dezember gelten würde. Demnach können Weihnachtsmärkte stattfinden, müssen aber im sogenannten Verweilbereich - wo gegessen und getrunken wird - die 2G-Regel einführen. Unklar war jedoch, ob diese Regeln noch nachgeschärft werden. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sprach bei einer Regierungserklärung im Landtag von einem «harten und klaren Wellenbrecher» für zwei oder drei Wochen. Laut Franke ist die 2G-Pflicht in den Verweilbereichen auf dem Striezelmarkt stichprobenartig umsetzbar.

Am Donnerstag lag die Sieben-Tage-Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen - in Dresden laut Sozialministerium bei 530,4. Im Vergleich zum Vortag habe es 636 neue Corona-Infektionen gegeben.

Noch vor der für Montag um 16 Uhr geplanten Eröffnung des Striezelmarktes gab es am Donnerstag die Beleuchtungsprobe. Dabei erstrahlte unter anderem bereits der Weihnachtsbaum mit dem 1,30 Meter hohen Stern an der Spitze. Insgesamt liegen Lichterketten mit einer Gesamtlänge von rund zwei Kilometern und rund 260.000 LED-Leuchtpunkten um die Tanne herum.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH