loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen bei 936

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Erstmals seit einigen Tagen ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen wieder leicht gesunken - der Freistaat bleibt aber mit großem Abstand der bundesweite Hotspot. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete hier am Mittwoch einen Wert von 935,8, am Dienstag lag die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 969,9.

Binnen eines Tages zählten die Gesundheitsämter in Sachsen 8738,1 neue Corona-Infektionen, 46 Todesfälle kamen hinzu. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 404,5 (Vortag: 399,8).

Innerhalb Sachsens lagen am Mittwoch insgesamt acht Landkreise über einem Inzidenzwert von 1000. Den bundesweit höchsten Wert meldete der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 1618,2. Die landesweit niedrigste Inzidenz registrierte das RKI für den Landkreis Görlitz (393,1) und die Landeshauptstadt Dresden (471,6).

RKI-Dashboard

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH