DieSachsen.de
User

MDR-Umfrage: Corona-Regelungen führen zu großer Verwirrung

20.05.2020 von

Foto: Symbolbild Coronavirus . pixabay / TheDigitalArtist

Die unterschiedlichen Corona-Regelungen in einzelnen Bundesländern führen laut einer Umfrage des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) in der Bevölkerung zu großer Verwirrung. Den Menschen falle es schwer, die für sie geltenden Auflagen zu erfassen, teilte der MDR am Mittwoch mit. An der Umfrage nahmen nach Angaben des Senders rund 17 000 Einwohner aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen teil.

Etwa zwei Drittel der Befragten fällt es demnach schwer, den Überblick darüber zu behalten, was erlaubt ist und was nicht. Jeder Zweite fordert, dass die Regelungen von der Politik besser erklärt werden, jeder Dritte hält die Vorgaben für zu kompliziert.

Die Verwirrung über die Lockerungen führe aber nicht dazu, dass die Regeln als unwichtig erachtet werden, hieß es. Die Bereitschaft, sich an die Corona-Maßnahmen zu halten, sei bei 60 Prozent der Teilnehmer ungebrochen hoch. Bei 17 Prozent sei diese Bereitschaft rückläufig, bei 9 Prozent von Anfang an gering gewesen. Die Zustimmung zu einzelnen Maßnahmen nehme jedoch ab.

Für Kontaktbeschränkungen etwa haben der Umfrage zufolge nur noch 31 Prozent Verständnis - 11 Prozentpunkte weniger als Ende April. Fast die Hälfte der Befragten sind mittlerweile dafür, diese Beschränkungen weiter zu lockern, etwa ein Viertel will sie ganz aufgehoben sehen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Krankheiten Gesundheit Corona Covid-19 Umfragen Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...