loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kultusministerium: Große Mehrheit der Lehrkräfte ist geimpft

Spritzen mit Impfstoff gegen Corona liegen in einer Schale in der Nikolaikirche. / Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Spritzen mit Impfstoff gegen Corona liegen in einer Schale in der Nikolaikirche. / Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die große Mehrheit der Lehrerinnen und Lehrer in Sachsen ist laut Kultusministerium geimpft. Eine Erhebung im Zuge der 3G-Regel am Arbeitsplatz habe ergeben, dass 28 350 Lehrkräfte geimpft seien, teilte das Ministerium am Dienstag mit. 854 Lehrerinnen und Lehrer gelten als genesen und 4422 als getestet. Erfasst wurden die Daten von 1364 öffentlichen Schulen.

Laut Ministerium zeigten sich regionale Unterschiede. In den Großstädten Leipzig und Dresden sei der Impfstatus der Lehrkräfte am höchsten, im Erzgebirgskreis falle er deutlich geringer aus. Auch zwischen den Schularten sei die Impfquote verschieden. Während die Impfbereitschaft bei den Lehrkräften an den Gymnasien am höchsten sei, falle sie an den Grundschulen am geringsten aus.

Die Bildungsgewerkschaft GEW nannte die hohe Impfquote erfreulich, forderte aber zugleich weitere Schutzmaßnahmen an den Schulen. Es müsse Entlastung für das Personal her. Dazu seien Luftfilteranlagen, eine Entzerrung des Schülerverkehrs und schnelle Boosterimpfungen für die Lehrkräfte nötig.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten