loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Corona-Inzidenz in Sachsen fällt weiter

Medizinisch geschultes Personal legt das Wattestäbchen von einem Corona-Schnelltest in eine Lösung. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild
Medizinisch geschultes Personal legt das Wattestäbchen von einem Corona-Schnelltest in eine Lösung. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild

In Sachsen nimmt der Wochenwert der bestätigten Corona-Neuinfektionen weiter ab. Nach der aktuellen Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei 39,7. Am Dienstag hatte die Zahl der Infektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 42,6 gelegen. Die bundesweite Inzidenz wurde aktuell mit 36,8 angegeben.

Regional gibt es große Unterschiede. Der einstige bundesweite Corona-Hotspot Vogtlandkreis hat mit 14,2 weiterhin den landesweit niedrigsten Wert. Negativspitzenreiter bleibt der Erzgebirgskreis mit 84,8. Zwei Landkreise - Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge - liegen noch über der 50er Marke, der Grenze für Lockerungen. Auch für die Städte Leipzig und Dresden sowie den Landkreis Nordsachsen sind Werte unter 30 angegeben, sechs Regionen liegen noch darüber.

Nach Angaben des RKI sind 229 bestätigte Neuinfektionen dazugekommen und 26 neue Todesfälle registriert worden. Damit infizierten sich seit Pandemie-Beginn im März 2020 in Sachsen bisher insgesamt 284 051 Menschen und die Gesamtzahl derer, die mit oder an Corona starben, summiert sich auf 9720.

Ende Mai waren mehr als 865.000 Bürger vollständig geimpft und gut 1,5 Millionen hatten die erste Dosis erhalten. Insgesamt wurden bisher laut RKI in Sachsen 2,4 Millionen Impfdosen verabreicht.

RKI Dashboard

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH