DieSachsen.de
User

Zwei Wochen nach «Querdenken» zahlreiche Demos in Leipzig

21.11.2020 von

Foto: Symbolbild Corona / pixabay

Zwei Wochen nach der teils chaotischen «Querdenken»-Demo stehen Leipzig heute wieder zahlreiche Kundgebungen bevor. Gegner der Corona-Politik haben laut Stadt eine Versammlung mit 250 Teilnehmern angemeldet. Dagegen regt sich lauter Protest: Allein das Aktionsnetzwerk «Leipzig nimmt Platz» ruft zu drei Kundgebungen auf zentralen Plätzen der Stadt auf. Die Polizei wird nach eigenen Angaben mit einem Großaufgebot im Einsatz sein.

Nach Einschätzung des Verfassungsschutzes wird sowohl im rechtsextremistischen als auch im linksextremistischen Lager für Leipzig mobilisiert. Stadt und Polizei haben angekündigt, jegliche Verstöße gegen die Coronaregeln konsequent zu ahnden.

Vor zwei Wochen war eine große «Querdenken»-Demo zeitweise aus dem Ruder gelaufen. Mindestens 20 000 Menschen aus der gesamten Bundesrepublik waren nach Leipzig gekommen, um gegen die Corona-Einschränkungen zu protestieren. Kaum jemand hielt sich an die Maskenpflicht. Es kam zu Rangeleien und es flog Pyrotechnik, als die Masse versuchte, einen Gang über den Leipziger Ring zu erzwingen. Am Ende ließ die Polizei die Menschen ziehen, obwohl Aufzüge derzeit wegen der Corona-Pandemie nicht gestattet sind.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Demonstrationen Gesundheit Krankheiten Corona Covid-19 Deutschland Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...