DieSachsen.de
User

Betonkanuten aus Leipzig hoffen auf Sieg in den Niederlanden

24.05.2019 von

Foto: dpa / Jan Woitas

Die Betonkanuten der Leipziger Hochschule HTWK hoffen am Wochenende beim holländischen Betonkanurennen auf einen Podiumsplatz. Das 20 Mitglieder starke Studententeam fahre mit seinen selbstkonstruierten Booten aus Beton nach s'Hertogenbosch in den Niederlanden, berichtete Vizekapitän Ludwig Hertwig. Starten werden sowohl Herren- wie auch Damenteams. Im vorigen Jahr hatten die Leipziger Kanuten dreimal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze erkämpft. So gut solle es auch diesmal wieder beim «Betonkanorace» laufen.

Seit 2015 baut das Team der HTWK Kanus aus Beton und nimmt an europäischen Wettbewerben teil. Ziel der Kanurennen sei es, Innovation und sportliches Können zu verbinden. Für die Regatta in den Niederlanden werden rund 35 Teams aus ganz Europa erwartet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Buntes Forschung Hochschulen Sachsen Niederlande

Laden...
Laden...
Laden...