DieSachsen.de
User

Festival «Revolutionale» widmet sich den Fragen der Zeit

08.10.2019 von

Foto: Zettel mit Dingen, vor denen Menschen Angst haben, kleben an einem Schaufenster. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Das Festival «Revolutionale» lädt in der Leipziger Innenstadt seit Samstag Passanten zum Mitdiskutieren ein - von der Resonanz zeigen sich die Veranstalter von der Stiftung Friedliche Revolution beeindruckt. Mehr als tausend Menschen hätten bis Montag teilgenommen, sagte Ute Puder, Mitorganisatorin des «Festivals für Veränderung». Das Festival soll noch bis Mittwoch «Fragen der Zeit» aufwerfen.

Anlass für das Festival ist das Jubiläum der sogenannten friedlichen Revolution, jenem Wandel, mit dem die Bürger das Ende der DDR und freie Wahlen herbeigeführt hatten. «Ich wollte, dass wir nicht nur über den Ring laufen, sondern nach vorne gucken und neue Formate entwickeln, die Veränderungen herbeiführen», sagte Puder, die die Demonstrationen vor 30 Jahren selbst miterlebt hat.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Zettel mit Dingen, vor denen Menschen Angst haben, kleben an einem Schaufenster. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema: Geschichte Kunst DDR Deutschland Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...