DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Stellenabbau bei Solarworld: Zahl der Entlassungen offen

17.07.2017 von

Der Solartechnik-Hersteller Solarworld entlässt nach dem Auslaufen des Insolvenzgeldes zum 1. August weitere Mitarbeiter in noch unbekannter Anzahl. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter der Solarworld AG, Horst Piepenburg, am Montag den Belegschaften in den Werken im sächsischen Freiberg und anschließend in Arnstadt in Thüringen mit. Die Mitarbeiter in der Zentrale in Bonn wurden zeitgleich schriftlich informiert.

Wegen hoher Produktionskosten sei es nicht gelungen, ausreichend Geld für die Weiterbeschäftigung aller rund 1850 Mitarbeiter zu erwirtschaften. Unklar ist noch, wie viele Männer und Frauen entlassen werden. Klarheit darüber solle bis spätestens Ende der kommenden Woche herrschen, kündigte der Sprecher des Insolvenzverwalters, Thomas Schulz, an. «Wir beschäftigen nur so viel Personal, wie wir bezahlen können», sagte er.

Die Solarworld AG hatte am 11. Mai Insolvenz beantragt. Seither wurden bereits 400 Stellen abgebaut. Freiberg ist mit rund 1000 Beschäftigten der größte Standort gefolgt von Arnstadt mit knapp 650 und Bonn mit rund 200.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / arifoto UG

Mehr zum Thema: Energie Solar Deutschland Sachsen Thüringen

Minister: Milchbauern brauchen bessere Planungssicherheit

13:56 Uhr

Die Milchbauern brauchen nach Ansicht von Sachsens Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) eine bessere Planungssicherheit. Die Erzeuger sollten die aktuelle Entspannung bei den Milchpreisen nutzen, um ihre Marktposition zu stärken und die Lieferbeziehungen anzupassen, sagte Schmid ..

«Wismut-Erbe» soll Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

20.09.2017

Das unter anderem aus Archivunterlagen, Film- und Fotoaufnahmen, Kunstwerken und 7500 Gesteinsproben bestehende «Wismut-Erbe» soll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Darauf einigten sich Vertreter der Länder Thüringen und Sachsen sowie des Bundes und der Wismut. Sie ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?