DieSachsen.de
User

Rekordwert bei Investitionen in Sachsens Forschung

04.08.2019 von

Foto: Physikalische Formeln stehen auf einer Tafel. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Die Forschung und Entwicklung in Sachsen sind 2017 mit 3,4 Milliarden Euro gefördert worden. Das sei ein neuer Spitzenwert, teilte das Wirtschaftsministerium am Sonntag mit. Ein Jahr zuvor seien 200 Millionen Euro weniger in die Forschung geflossen. «Wir kommen unserem Ziel immer näher, den Freistaat Sachsen zu einem in Wirtschaft und Wissenschaft führenden Standort in Europa zu entwickeln», sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Den Angaben zufolge zählt Sachsen etwa 31 000 Beschäftigte in Forschung und Entwicklung - so viele wie kein anderes Flächenland in Ostdeutschland.

Etwa 1,48 Milliarden Euro, die in Forschung und Entwicklung flossen, kamen aus der Wirtschaft. Die Hochschulen sowie staatliche und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen förderten die Wissenschaft mit jeweils rund 960 Millionen Euro.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Physikalische Formeln stehen auf einer Tafel. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Mehr zum Thema: Wirtschaft Wissenschaft Forschung Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...