DieSachsen.de
User

Extreme Trockenheit: Sachsens Landwirte schlagen Alarm

22.04.2020 von

Foto: Ein Landwirt pflügt mit seinem Traktor ein Feld. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Sachsens Landwirte schlagen angesichts extremer Trockenheit Alarm. «Die Situation ist dramatisch», sagte Andreas Jahnel, Pflanzenbauexperte des Landesbauernverbandes, der Deutschen Presse-Agentur. Der aktuelle Dürremonitor zeige, dass Sachsen in Mitteldeutschland am stärksten von der Trockenheit betroffen sei. Vor allem Nord- und Ostsachsen mit den leichten und sandigen Böden leide unter dem fehlendem Niederschlag, so Jahnel. «Wir schleppen ein gigantisches Defizit vor uns her.» Für den Freistaat sei es das dritte trockene Jahr in Folge - zumindest bisher. Bauern im Freistaat fürchten laut Verband Ernteausfälle bei Weizen, Gerste und Co. sowie Einbußen bei dem als Futter genutzten Grünschnitt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Landwirt pflügt mit seinem Traktor ein Feld. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Mehr zum Thema: Agrar Wetter Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...