loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Toter Flüchtling in Transporter: Fahndung nach Schleuser

Nach dem Fund eines toten Flüchtlings in einem Transporter nahe der deutsch-polnischen Grenze wird mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Schleuser gefahndet. «Wir hatten noch keinen Erfolg», sagte eine Sprecherin der Bundespolizeidirektion Pirna am Samstag auf Anfrage.

Nach einem Hinweis auf eine mögliche Schleusung hatten Beamte von Polizei und Bundespolizei am Freitagmorgen unweit der A4 Görlitz-Dresden etwa 30 Menschen angetroffen, die gerade aus einem Transporter stiegen. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten einen leblosen Mann. Ein Notarzt konnte nichts mehr für den 32-jährigen Iraker tun, der wohl einige Stunden zuvor starb. Die Umstände sind noch immer unklar. «Das Ergebnis der Obduktion liegt noch nicht vor», sagte die Sprecherin der Bundespolizei.

Der mutmaßliche Schleuser war beim Eintreffen der Polizisten bereits geflüchtet. Der festgenommene Fahrer eines zweiten Fahrzeugs sei weiter in Gewahrsam, die Geschleusten noch in der Obhut der Bundespolizei, so die Sprecherin. «Die Vernehmungen und Befragungen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft dauern an.»

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen