loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

20 illegal Eingereiste an tschechischer Grenze aufgegriffen

Ein Polizeibeamter hält eine Winkerkelle in den Händen. / Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Polizeibeamter hält eine Winkerkelle in den Händen. / Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

In nur wenigen Stunden haben Beamte von Bundespolizei und Zoll an der Grenze zu Tschechien vier Schleuser und 20 illegal eingereiste Menschen aufgegriffen. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, hatten die vier Begleiter im Auto eines 44-Jährigen, das Beamte am Mittwochnachmittag an der Bundesstraße 174 bei Marienberg im Erzgebirge kontrollierten, keine Ausweise.

In einem weiteren Auto, das in Richtung Chemnitz unterwegs war und den Ermittlern verdächtig erschien, saßen neben dem 47-jährigen Fahrer drei Menschen ohne Dokumente. In einem dritten Fahrzeug befand sich zwar nur der 59-jähriger Fahrer. Er bestätigte jedoch auf Nachfrage der Polizisten, dass er seine fünf Begleiter schon abgesetzt hatte. Beamte entdeckten diese in einem angrenzenden Waldgebiet.

Nur wenige Stunden später fanden die Einsatzkräfte ebenfalls an der B174 im Wagen eines 50-Jährigen vier weitere Insassen ohne Ausweise. Vier weitere Menschen ohne Papiere waren zu Fuß an der Bundesstraße unterwegs.

Die Fahrer der Fahrzeuge wurden wegen Einschleusens von Ausländern vorläufig festgenommen und kamen nach Zahlung einer Geldsumme wieder frei. Die 16 Männer und ein sechsjährige Kind wurden in die Erstaufnahmeeinrichtung in Chemnitz gebracht, nachdem sie Asyl begehrt hatten. Drei Jugendliche im Alter von 13, 15 und 15 Jahren wurden einer Inobhutnahmestelle für Minderjährige übergeben.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold