loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Nordsachsen will Geflügelpest vorbeugen

Ein Schild mit der Aufschrift «Geflügelpest Schutzzone». / Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Schild mit der Aufschrift «Geflügelpest Schutzzone». / Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mit einer Allgemeinverfügung hat das Veterinäramt des Landkreises Nordsachsen Ausstellungen, Märkte, Schauen, Wettbewerbe sowie Veranstaltungen mit Geflügel oder Vögeln verboten. Damit solle einem Ausbruch der Geflügelpest vorgebeugt werden, teilte das Landratsamt in Torgau am Freitag mit. «Das Geflügelpestgeschehen in Europa kam im zurückliegenden Sommer nicht zum Erliegen und zeigt seit Oktober wieder einen starken Anstieg», sagte die Leiterin des Amtes, Barbara Lemm, laut einer Mitteilung. Sobald die epidemiologische Lage es zulasse, werde die jetzt erlassene Anordnung eingeschränkt oder aufgehoben.

Die sogenannte aviäre Influenza ist bekannt als Vogelgrippe oder Geflügelpest. Das Virus dahinter heißt H5N1. Es ist bisher nur in seltenen Einzelfällen mit Infektionen beim Menschen in Verbindung gebracht worden. In Vogelbeständen kann es sich jedoch leicht ausbreiten - für sie ist es eine tödliche Gefahr.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten