DieSachsen.de
User

Stadt Chemnitz will Start Up Zentrum für Senioren-Produkte werden

14.10.2020 von

Foto: Sven Schulze (SPD). Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Start Up Experten wollen Chemnitz zu einem Labor für junge Unternehmen im Bereich neuer Technologien und Produkte für Senioren machen. Ziel sei es, Firmengründer anzulocken, die in der Stadt und dem Umland ihre Konzepte ausprobieren, weiterentwickeln und mit Investoren in Kontakt kommen, erklärte der Geschäftsführer des Gründerzentrums Q-Hub, Mario Geißler, am Mittwoch. Dazu sei in der Stadt eine Start-up-Schule geplant, die im kommenden Jahr ihre Arbeit aufnehmen soll. Dabei gehe es etwa um Innovationen in Pflege, Wohnen und Gesundheit, hieß es.

Unterstützt wird das Vorhaben vom künftigen Oberbürgermeister Sven Schulze (SPD). Das Projekt biete die Chance, aus dem häufig als Manko angesehenen hohen Altersdurchschnitt der Bevölkerung einen Vorteil zu schaffen, erklärte er. Damit könnten nicht nur neue Unternehmen in der Stadt entstehen, sondern durch Innovationen auch die Lebensqualität älterer Menschen steigen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Sven Schulze (SPD). Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Unternehmen Sachsen Chemnitz sz online Wirtschaft in Sachsen Startups Sachsen Senioren Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...