DieSachsen.de
User

Trotz Viertelstunde in Überzahl: Osnabrück verliert in Aue

15.09.2019 von

Foto: Osnabrücks Torwart Philipp Kühn und Aues Philipp Zulechner (l-r.) in Aktion. Foto: Robert Michael

Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück hat im sechsten Saisonspiel die dritte Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Daniel Thioune unterlag Erzgebirge Aue am Sonntag mit 0:1 (0:1) und rutschte mit neun Punkten auf Tabellenplatz sieben ab. Gegen starke Gastgeber geriet Osnabrück in der ersten Hälfte gehörig unter Druck. Nach einigen abgewehrten Versuchen brachte Tom Baumgart Aue mit einem wuchtigen Schuss in den Winkel in der 40. Minute in Führung. Der Treffer wurde wegen eines Abseitsverdachts vom Videoassistenten überprüft, zählte dann aber.

Im zweiten Durchgang steigerte sich der VfL vor 9750 Zuschauern und hatte in der 65. Minute die große Chance zum Ausgleich. Marc Heider fälschte einen Schuss von Ulrich Taffertshofer gefährlich ab, traf jedoch nur den Pfosten. In der Schlussphase spielte Osnabrück sogar in Überzahl, weil Calogero Rizzuto nach einem Foul in der Hälfte der Gäste die Gelb-Rote Karte sah (75.). Die Mannschaft von Thioune probierte noch einmal alles, doch Aue brachte seinen knappen Vorsprung über die Zeit.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Osnabrücks Torwart Philipp Kühn und Aues Philipp Zulechner (l-r.) in Aktion. Foto: Robert Michael

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Aue Osnabrück Sachsen Niedersachsen Deutschland

Laden...
Laden...
Laden...