loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

RB Leipzig investiert in Zukunft: Torhüter kommt 2024

Die Leipziger Fans stehen vor dem Spiel im Stadion. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild
Die Leipziger Fans stehen vor dem Spiel im Stadion. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild

Fußball-Bundesligist RB Leipzig plant bereits jetzt die Zukunft nach Peter Gulacsi. Am Dienstag meldeten die Sachsen den Transfer des belgischen Torhüters Maarten Vandevoordt vom KRC Genk. Der 20-Jährige erhält ab Sommer 2024 einen Fünfjahresvertrag bis 2029. Gegenwärtig ist der Ungar Gulacsi die unumstrittene Nummer eins bei RB. Der 31-Jährige besitzt noch einen Vertrag bis 2025. Als zweiter Torhüter steht der spanische Nachwuchsauswahl-Schlussmann Josep Martinez bei den Sachsen unter Vertrag. Der Kontrakt des 23-Jährigen endet 2024.

Sein Profi-Debüt feierte Vandevoordt am 24. September 2019 im Alter von erst 17 Jahren und sieben Monaten beim 3:0-Sieg im belgischen Pokal gegen KSK Ronse. Knapp drei Monate später debütierte er in der Jupiler Pro League, drei Tage lief er am 10. Dezember 2019 erstmals in der Champions League auf und ist mit 17 Jahren und 287 Tagen der jüngste Keeper, der bislang in der Königsklasse zum Einsatz kam.

Seit dieser Saison ist Vandevoordt die klare Nummer eins in Genk. Er durchlief alle U-Nationalmannschaften Belgiens und ist aktuell Torwart des belgischen U-21-Nationalteams.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten