DieSachsen.de
User

Leipziger Überraschungsteam will noch dominanter auftreten

05.01.2017 von

Aufsteiger RB Leipzig will seinen Tempo-Fußball in der zweiten Saisonhälfte der Fußball-Bundesliga noch einmal intensivieren und die Gegner noch mehr beherrschen. Der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga macht sich aber auch darauf gefasst, dass die Kontrahenten anders auftreten werden als in den bisherigen 16 Liga-Partien. «Ich denke, es werden neue Herausforderungen auf uns zukommen», sagte Abwehrspieler Willi Orban am Donnerstag im Trainingslager in Lagos.

Das Rezept: «Dass wir im Team noch mehr Dominanz gegenüber den Gegner schaffen. Dass wir noch griffiger werden. Dass wir im Spiel gegen den Ball, aber auch im Spiel mit dem Ball noch mehr Lösungen kreieren müssen.» Es werde sehr spannend sein, was auf die Mannschaft zukomme, meinte Orban nach einer rund zweistündigen Einheit in Südsportugal.

Sorgen, dass der laufintensive Hochgeschwindigkeits-Fußball letztlich doch entscheidend an den Kräften zehren könnte, macht er sich nicht. «Das haben wir ja schon in der Hinrunde gesehen, dass wir bis zum Schluss topfit waren.»

Vor dem Wiederbeginn der Liga in gut zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen den Tabellenvierten Eintracht Frankfurt ist nur Titelverteidiger FC Bayern besser als Leipzig. Die RB-Mannschaft hat nach der 0:3-Niederlage vor Weihnachten in München drei Punkte weniger. 

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Fußball Bundesliga Leipzig Portugal Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...