DieSachsen.de
User

Endo debütiert bei Union-Sieg gegen Dresden

15.08.2020 von

Foto: Trainer Urs Fischer von Union Berlin. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Der 1. FC Union Berlin hat im dritten Testspiel den dritten Erfolg verbucht und Dynamo Dresden die zweite Niederlage im zweiten Test beigebracht. Nach den Siegen gegen den Regionalligisten Energie Cottbus und Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers bezwang die Mannschaft von Trainer Urs Fischer am Samstag den Zweitliga-Absteiger aus Dresden mit 2:0 (0:0). Dynamo hatte am vergangenen Wochenende gegen die U23 von Hertha BSC mit 2:3 verloren. Für die spielbestimmenden Unioner trafen im Stadion An der Alten Försterei Joshua Mees (50. Minute) und Sheraldo Becker (62.)

Bei den Gastgebern feierte der Japaner Keito Endo sein Debüt für Union, dagegen fehlte der weiterhin verletzte Neuzugang Max Kruse und auch Torjäger Sebastian Andersson. Überraschend stand Neven Subotic in der Startelf. Dem Verteidiger hatte Union am Freitag die Freigabe zum Wechsel erteilt. Bei Dresden saß Neuzugang und Ex-Unioner Philipp Hosiner zunächst auf der Bank.

Union setzte den Drittligisten von Beginn unter Druck, konnte auch zwei Mal kurzzeitig jubeln, bis der Unparteiische den Toren die Anerkennung verweigerte. Nach dem Seitenwechsel schickten beide Trainer zwei fast komplett neue Mannschaften aufs Feld, lediglich Unions Torhüter Jakob Busk blieb im Kasten. Dabei zeigte sich das neue Berliner Team effektiver. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff überwand Mees nach einer präzisen Flanke von Lars Dietz Dynamos Stammkeeper Kevin Broll zur Führung, die Becker nach schöner Vorlage von Neuzugang Cedric Teuchert zwölf Minuten später zum Endstand ausbaute.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Trainer Urs Fischer von Union Berlin. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball Bundesliga Union Gladbach Augsburg Transfers Berlin Bayern Nordrhein-Westfalen

Laden...
Laden...
Laden...