loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Einsatzbereit: Dynamos Ehlers und Herrmann gegen Karlsruhe

Dynamos Christoph Daferner und Kevin Ehlers umarmen sich am Boden. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Bildarchiv
Dynamos Christoph Daferner und Kevin Ehlers umarmen sich am Boden. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Bildarchiv

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden kann im Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den Karlsruher SC wieder auf Kevin Ehlers und Luca Herrmann setzen. Beide mussten zuletzt aufgrund positiver Coronatests passen. «Ihnen geht es gut. Jetzt muss ich entscheiden, wie sie die Krankheiten weggesteckt und welchen Fitnesszustand sie haben», erklärte Trainer Alexander Schmidt am Freitag auf der Pressekonferenz.

Vor allem die Rückkehr von Abwehrspieler Ehlers könnte für die Sachsen zur richtigen Zeit kommen. Denn mit KSC-Stürmer Philipp Hofmann kommt der kopfballstärkste Spieler der 2. Bundesliga nach Dresden. «Darauf haben wir im Training reagiert und speziell auf Kopfbälle noch einmal sensibilisiert», erklärte Dynamos 53 Jahre alter Coach. «Am Ende liegt es am Willen jedes Spielers, ob er ins Duell geht oder nicht.»

Zweifel hat Schmidt jedoch nicht. Auch die fehlenden Zuschauer, die aufgrund der in Sachsen geltenden Corona-Verordnung nicht ins Stadion dürfen, sollen am Sonntag nicht zum Stolperstein werden. «Die Mannschaft hat sich letzte Saison leider bereits daran gewöhnen müssen. So haben wir auch den Aufstieg geschafft. Von unserer Seite gibt es kein Jammern», erklärte Schmidt.

Nach zuletzt acht Niederlagen in zehn Spielen muss Dynamo in den letzten drei Partien vor der Winterpause punkten. Karlsruhe hat nur drei der vergangenen zehn Spiele verloren. Immerhin kann Dynamos Coach bis auf die Langzeitverletzten Tim Knipping, Panagiotis Vlachodimos und Patrick Wiegers (alle Reha nach Kreuzbandriss) wieder aus dem Vollen schöpfen.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten