DieSachsen.de
User

Dynamo Dresden reist mit Personalsorgen nach Nürnberg

18.12.2019 von

Foto: Dresdens neuer Trainer Markus Kauczinski geht über das Spielfeld. Foto: Friso Gentsch/dpa

Schlusslicht Dynamo Dresden plagen vor seinem letzten Spiel vor der Winterpause beim ebenfalls kriselnden 1. FC Nürnberg große Personalsorgen. Trainer Markus Kauczinski muss in dem Keller-Duell der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag (18.30 Uhr/Sky) voraussichtlich auf fünf Akteure verzichten: «Gerade im Sturmbereich haben wir noch das ein oder andere Fragezeichen», erklärte Kauczinski am Mittwoch auf der Pressekonferenz.

In Luka Stor und Alexander Jeremejeff fehlen dem 49-Jährigen zwei Angreifer definitiv wegen Sprunggelenksproblemen, Moussa Koné wird wohl trotz eines Infekts einsatzbereit sein. Zudem fallen Patrick Möschl (Sprunggelenksprobleme), Marco Hartmann (Muskelfaserriss) und der gelbgesperrte René Klingenburg aus.

Dresden könnte bei einem Sieg mit mindestens drei Toren Differenz am Drittletzten Nürnberg vorbeiziehen und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze schaffen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Dresdens neuer Trainer Markus Kauczinski geht über das Spielfeld. Foto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Dresden Nürnberg Sachsen Bayern

Laden...
Laden...
Laden...