DieSachsen.de
User

Dynamo-Heimspiele wieder vor Zuschauern

04.09.2020 von

Foto: Panagiotis Vlachodimos erzielt ein Tor im Rudolf-Harbig-Stadion. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Dynamo Dresden kann seine Heimspiele zukünftig wieder vor Zuschauern austragen. Wie der Fußball-Drittligist am Freitag mitteilte, hat das Dresdner Gesundheitsamt das Hygienekonzept des Vereins bestätigt. Bereits zur Erstrunden-Partie im DFB-Pokal am 14. September (18.30 Uhr) gegen den Zweitligisten Hamburger SV dürfen die Fans ins Rudolf-Harbig-Stadion zurückkehren. Bei der Wiederzulassung von Zuschauern werden sowohl der Steh- als auch der Sitzplatzbereich für die Besucher geöffnet.

«Trotzdem wird das Stadionerlebnis auch in Dresden ein anderes als vor der Pandemie sein. So sind wir auf die Solidarität und Unterstützung eines jeden einzelnen Stadionbesuches angewiesen, um unser Hygienekonzept in der Praxis konsequent umsetzen zu können», sagte Geschäftsführer Michael Born. So müssen alle Zuschauer eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und die vorgegebenen Abstandsregeln einhalten. Gäste-Fans sind in der 3. Liga bis Jahresende generell nicht zugelassen.

Die genaue Zuschauerzahl bei den Dynamo-Heimspielen hänge vom Buchungsverhalten der Fans ab. «Jede Bestellung, unabhängig von der Größenordnung, bedeutet auch einen Platz als Abstandshalter. Je kleinteiliger also das Bestellverhalten ausfällt, desto mehr Abstandsplätze sind im Stadion gegeben und desto geringer fällt die Gesamtkapazität für Dynamo-Fans aus», heißt es in einer Vereinsmitteilung. Über die Details zum Kartenvorverkauf für die Partie gegen den HSV will der Verein nächste Woche nach einer Beratung mit allen Sicherheitsbehörden informieren.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Panagiotis Vlachodimos erzielt ein Tor im Rudolf-Harbig-Stadion. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Mehr zum Thema: Fußball 3. Liga DFB-Pokal Dresden Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...