loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dynamo Dresden gegen Ingolstadt: Trainer Schmidt warnt

Dynamos Trainer Alexander Schmidt lacht. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Dynamos Trainer Alexander Schmidt lacht. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Angesichts der Krise beim kommenden Gegner FC Ingolstadt warnt Dynamo Dresdens Trainer Alexander Schmidt vor dem Auswärtsspiel am kommenden Samstag (13.30 Uhr/Sky) vor zu hohen Erwartungen. «Jeder der glaubt, dass es einfacher wird als die vorherigen Spiele, der wird sich sehr täuschen», sagte der 53 Jahre alte Coach des Fußball-Zweitligisten am Freitag.

Als Tabellen-Elfter geht Dynamo als Favorit in die Partie. Denn Ingolstadt ist mit 15 Zählern weniger Schlusslicht. Zuletzt konnten die «Schanzer» Anfang August ein Spiel gewinnen. Mit der Verpflichtung von Rüdiger Rehm wurde daher bereits das zweite Mal in dieser Saison der Trainer gewechselt. «Alles im Verein ist auf Bundesliga ausgerichtet», erklärte Schmidt. «Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft alles reinhauen wird. Schließlich geht es auch um ihre Arbeitsplätze.»

Dresden will sich dagegen mit seinem vierten Sieg im fünften Spiel hintereinander endgültig im Tabellenmittelfeld festsetzen. Seine Mannschaft sei infolge der letzten Siege «hungrig» und habe «wieder geschmeckt, wie geil es nach Siegen ist.» Sebastian Mai muss jedoch aufgrund von Oberschenkelproblemen passen. Zudem fehlen die Langzeitverletzten Panagiotis Vlachodimos, Tim Knipping und Patrick Wiegers (alle Reha nach Kreuzbandriss).

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten