loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ehrenamtliche Hobbyforscher mit Landespreis geehrt

Eine Frau und vier Männer haben den Sächsischen Landespreis für Heimatforschung 2021 erhalten. «Heimatforscher sind Spurensucher mit Herz und Seele, die mit ihrem Einsatz zum Zusammenhalt beitragen», sagte Kultusminister Christian Piwarz (CDU) am Freitag laut Mitteilung bei der Verleihung im Dresdner Stadtmuseum. Es sei beeindruckend, was ältere und viele junge Laienforscher ans Licht bringen. «Wer sich seiner Herkunft und Geschichte gewiss ist, öffnet den Blick für Neues.»

Ein Förderpreis wurde an einen Dresdner vergeben, drei Jugendliche aus Leipzig erhielten je 500 Euro für Arbeiten zu Flucht und Vertreibung, zum Nashornkäfer und dem kolonialen Erbe in ihrem Umfeld. Eine Klasse aus Johanngeorgenstadt (Erzgebirge), die sich mit Wirken und Schaffen des Heimatdichters August Max Schreyer und seinem bekannten Lied vom «Vuglbarbaäm» beschäftigte, bekam einen Sonderpreis.

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 11.200 Euro dotiert und wurde zum 14. Mal vergeben. Nach Ministeriumsangaben wurden diesmal insgesamt 108 Arbeiten eingereicht.

PM zum Sächsischen Landespreis für Heimatforschung

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH