loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kirchenfenster von Bastian Muhr mit Gottesdienst eingeweiht

Kerzen brennen vor einem, der vom Künstler B. Muhr gestalteten modernen Kirchenfenster. Foto: Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa
Kerzen brennen vor einem, der vom Künstler B. Muhr gestalteten modernen Kirchenfenster. Foto: Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa

Drei neue Fenster der romanischen Kirche in Altjeßnitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) sind mit einem Gottesdienst eingeweiht worden. Der Leipziger Künstler Bastian Muhr hatte die mit Bleistreben durchzogenen Fenster gestaltet. Er nahm am Samstagvormittag an dem Gottesdienst teil, der wegen der Corona-Pandemie in einem Zelt neben der Kirche gefeiert wurde, wie ein Sprecher der Evangelischen Landeskirche Anhalts bestätigte.

Die Pfarrerin Ina Killyen und die stellvertretende Kreisoberpfarrerin des Kirchenkreises Dessau, Barbara Elze, führten durch den Gottesdienst. Wie ein dpa-Reporter berichtete, konnten Gäste im Anschluss nacheinander in kleinen Gruppen in der Kirche die Fenster anschauen.

Der Künstler Muhr verzichtete bei der Gestaltung gänzlich auf Farbe. Stattdessen, so beschreibt es die Landeskirche, bewirken die Bleistege in den unterschiedlich großen Fenstern eine jeweils ganz eigene Verdichtung und Helligkeit. Das serielle Zackenmotiv werde in den Linien der Fenster vereinfacht, variiert, verdichtet - und durchlichtet.

Der 1981 in Braunschweig geborene Maler und Grafiker Muhr studierte an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst. Er wurde schon mehrfach ausgezeichnet. 2013 gewann er etwa den Hauptpreis der 20. Leipziger Jahresausstellung «monumental».

Nach Angaben der Landeskirche hatte eine Glaswerkstatt im hessischen Taunusstein die Fenster für die Altjeßnitzer Kirche hergestellt. Sie seien bereits im vergangenen Jahr eingesetzt worden, konnten wegen der Corona-Pandemie bislang aber nicht eingeweiht werden. Die Kirche im Altjeßnitzer Gutspark gehört zum Projekt «Lichtungen», wie es weiter hieß. Das Projekt bringe zeitgenössische Glasmalerei in historische Kirchen.

Altjeßnitz ist ein kleiner Ort bei Wolfen. Er ist bekannt für den denkmalgeschützten Irrgarten Altjeßnitz. Dieser wurde im 18. Jahrhundert von einem französischen Gartenbaumeister angelegt.

In Sachsen-Anhalt haben moderne Künstler auch andernorts Werke in Kirchen geschaffen. Zu den bekanntesten Arbeiten gehören Fenster des Leipziger Malers Neo Rauch für die Elisabeth-Kapelle im Naumburger Dom (Burgenlandkreis).

Mitteilung der Evangelischen Landeskirche

Bastian Muhr

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH