DieSachsen.de
User

Jüdische Gemeinde Chemnitz feiert Jahrestag ihrer Gründung

07.09.2020 von

Foto: Ein Davidstern leuchtet an der Decke der Synagoge in Chemnitz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit einem Festakt will die Jüdische Gemeinde Chemnitz heute den 135. Jahrestag ihrer Gründung begehen. Zugleich soll daran erinnert werden, dass sich die Gemeinde vor 75 Jahren nach dem Ende der Nazi-Diktatur in der Stadt wiedergegründet hat. Als Festredner wird der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, erwartet. Vor dem Festakt sollen sich Schuster und die Vorsitzende der Chemnitzer Gemeinde, Ruth Röcher, in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Für den Abend ist ein öffentliches Podiumsgespräch mit Schuster zum Thema «Jüdisches Leben in Deutschland, Sachsen, Chemnitz - Geschichte, Alltag, Ausblicke» im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz geplant.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Davidstern leuchtet an der Decke der Synagoge in Chemnitz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Religion Judentum Sachsen Chemnitz

Laden...
Laden...
Laden...