DieSachsen.de

Sachsens Landesrabbiner: Extremismus stärker bekämpfen

23.09.2020

Die Jüdischen Gemeinden in Sachsen sorgen sich um ihre Sicherheit. «Das Leben der Gemeinden hat sich verändert», sagte Landesrabbiner Zsolt Balla zum Jahrestag des Anschlags auf die Synagoge in Halle (Sachsen-Anhalt) der Deutschen Presse-Agentur. «Wir bekommen Hassmails, nicht ..

Jüdische Gemeinde Chemnitz feiert Jahrestag ihrer Gründung

07.09.2020

Mit einem Festakt will die Jüdische Gemeinde Chemnitz heute den 135. Jahrestag ihrer Gründung begehen. Zugleich soll daran erinnert werden, dass sich die Gemeinde vor 75 Jahren nach dem Ende der Nazi-Diktatur in der Stadt wiedergegründet hat. Als Festredner wird der Präsident ..

Antisemitismus: Beauftragter für jüdisches Leben besorgt

26.08.2019

Der Beauftragte für jüdisches Leben in Sachsen, Thomas Feist, blickt mit Sorge auf Antisemitismus im Freistaat. Er verwies am Montag auf eine Antwort des Innenministeriums auf eine Landtagsanfrage, der zufolge im Juli sieben antisemitische Handlungen in Sachsen gemeldet wurden ..

Laden...

Mehr Geld für jüdische Gemeinden in Sachsen

21.08.2019

Jüdische Gemeinden in Sachsen bekommen von diesem Jahr an mehr Geld vom Freistaat. Der bisherige Betrag von jährlich 950 000 Euro wird nach Angaben der Regierung um 120 000 Euro aufgestockt. «Jüdisches Leben ist ein wichtiger Teil unserer Geschichte und Gegenwart», sagte Minis ..

Jüdische Woche in Leipzig beginnt

23.06.2019

Mit Stadtführungen, Konzerten und Filmvorführungen beginnt an diesem Sonntag die 13. Jüdische Woche in Leipzig. Bis zum 30. Juni stehen nach Angaben der Stadt mehr als hundert Veranstaltungen auf dem Programm.Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), Joseph Schuster, Präsi ..

Erster Beauftragter für jüdisches Leben

07.03.2019

Sachsens Regierung hat mit Thomas Feist (53) erstmals einen Beauftragen für jüdisches Leben berufen. In dieser Funktion soll er auch gegen Antisemitismus vorgehen. Jüdisches Leben sei ein wichtiger Teil unserer Geschichte und Gegenwart und wieder ein bestimmender Teil der säch ..

Jüdische Gemeinden bekommen mehr Geld

05.03.2019

Die jüdischen Gemeinden in Sachsen können mit mehr Geld vom Land rechnen. Wie das Kabinett am Dienstag beschloss, soll die jährliche Zuweisung des Freistaates von bisher 950 000 Euro um 120 000 Euro steigen. Der Landtag muss dem noch zustimmen. Die Zuschüsse sind in einem Staa ..

Sachsens jüdische Gemeinden besorgt über Antisemitismus

30.01.2019

Die jüdische Gemeinschaft in Sachsen sieht das veränderte Stimmungsbild in der Gesellschaft mit Sorge. «Es ist sehr viel normaler geworden, Fremdenhass und Antisemitismus zu zeigen und zu äußern», sagte Nora Goldenbogen, Vorsitzende des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden, ..

Sachsens neuer Landesrabbiner kommt aus Budapest

28.01.2019

Vier Monate nach dem Wechsel von Alexander Nachama nach Thüringen hat auch Sachsen wieder einen Landesrabbiner. Zsolt Balla ist gebürtiger Ungar und seit 10 Jahren Rabbiner der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig. Der 39-Jährige stellt sich an diesem Mittwoch in Dresde ..

Rabbiner fordert mehr Zivilcourage bei Antisemitismus

01.08.2018

Der scheidende Dresdner Rabbiner Alexander Nachama hat mehr Zivilcourage gegen Antisemitismus in Deutschland gefordert. «Die Menschen dürfen da nicht wegsehen, sondern müssen hinschauen und versuchen, den Betroffenen zu helfen», sagte der 34-Jährige, der ab September Thüringer ..

Etwas weniger jüdische Gemeindemitglieder in Sachsen

10.04.2018

Die Zahl der jüdischen Gemeindemitglieder in Sachsen ist 2017 leicht rückläufig gewesen. Nach der Statistik der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland waren Ende des vergangenen Jahres im Freistaat 2524 Mitglieder registriert - neun weniger als 2016. Damit liegt Sach ..

Sachsen gibt für ehemalige Synagoge 1,5 Millionen Euro

18.08.2017

Sachsens Kunstministerium fördert die Sanierung der ehemaligen Synagoge in Görlitz mit 1,5 Millionen Euro. Das Geld des Landes ist Voraussetzung für eine Bundesförderung in gleicher Höhe. Die Gesamtkosten liegen bei gut 3,7 Millionen Euro. Den Rest steuern die Stadt Görlitz so ..

Drei neue Rabbiner werden in Frankfurt ordiniert

31.12.2016

Neue Rabbiner für Gemeinden in Niedersachsen, Sachsen und Thüringen: Am Montag werden in der Frankfurter Westend-Synagoge drei orthodoxe Rabbiner feierlich in ihr Amt eingeführt. Alle drei sind Absolventen des Rabbinerseminars in Berlin, das 2009 öffnete. Seitdem gab es bereit ..

Laden...