loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Tschechische Armee will Militärflughafen zurückkaufen

Die tschechische Armee will den früheren Militärflughafen Hradcany in Nordböhmen wieder in ihren Besitz bringen und nutzen. Die Verhandlungen darüber stünden am Anfang, sagte der Vize-Verteidigungsminister des Nato-Mitgliedstaats, Frantisek Sulc, am Donnerstag der Zeitung «Pravo». Grund für die Pläne sei die veränderte Bedrohungslage in Europa nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine.

Derzeit gehört der Ex-Flughafen der Verwaltungsregion Liberec. Das Gelände liegt rund 30 Kilometer südlich der sächsischen Grenzstadt Zittau. Es gibt eine 2500 Meter lange Start- und Landebahn, die aber seit dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte im Jahr 1991 nicht mehr genutzt wurde. Die früheren Bunker für Kampfjets sind teils als Lagerräume vermietet.

Verteidigungsexperten warnten, dass nach jahrzehntelangem Zerfall mit enormen Investitionen gerechnet werden müsse. Problematisch könnte auch sein, dass der Ex-Militärflugplatz gleich an zwei Naturschutzgebiete grenzt. Der nur wenige Kilometer entfernte Macha-See ist ein beliebtes Ferien- und Naherholungsgebiet und Heimat seltener Pflanzen und Wasservögel.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten